Wohnen und leben

Jägerzaun

Mit einem Jägerzaun werden häufig Siedlungen oder Einfamilienhäuser eingefriedet. Der Zaun setzt sich aus Halbrundprofilplatten, die sich kreuzen, zusammen und nennt sich daher oft auch Kreuz- oder Scherenzaun.


Jahresnutzungsgrad

Der Jahresnutzungsgrad ist eine Kerngröße zur Beurteilung der Wirtschaftlichkeit einer Heizungsanlage und gibt Aufschluss darüber, welcher Anteil der im Laufe eines Jahres zugeführten Menge an Energie wirklich in Nutzwärme umgewandelt wird.


Jahresring / Jahrring

Das Alter eines Baumstamms kann anhand seiner Jahresringe bestimmt werden. Dies funktioniert, da der Baum im Herbst und Frühjahr unterschiedlich schnell wächst und Spätholz eine andere Zellstruktur hat als Frühholz. Da das Frühholz hell und das Spätholz dunkel ist, bilden sich Jahresringe.


Jahresrohmiete

Die Jahresrohmiete besteht aus der Gesamtsumme, welche von den Mietern eines Hauses im Verlaufe eines Jahres gezahlt werden muss und dient als Grundlage zur Ermittlung des Ertragswerts einer Immobilie.


Jalousette

Eine Jalousette ist eine Jalousie, die sich für kleinere Fenster eignet. Sie hat sehr schmale aus beschichtetem Aluminium oder PVC bestehende Lamellen und kann genau wie ein Vorhang direkt auf dem Rahmen der Fensterflügel oder über dem Fenster angebracht werden. Wenn es sich um ein Dachfenster handelt, führt man die Jalousette in seitlichen Schienen, damit sie nicht hin- und her flattert.


Jalousieaktor

Zu einem intelligenten Haus gehört ein Jalousieaktor, der die Jalousie bzw. Rolladen hebt oder senkt und mit dem Lamellen verstellt werden können. Einen Jalousieaktor baut man in eine für einen Jalousienanschluss vorgesehene Verteilerdose ein. Mit Hilfe eines simplen Einlernvorgangs lassen sich die Schalter bzw. Taster zuordnen und die Sicherheitsfunktionen aktivieren.


Jalousieglas

Dieser Begriff ist irreführend, da kein Glas für Jalousien existiert. Stattdessen bezeichnet Jalousieglas eine Baueinheit, die beispielsweise aus gewöhnlichem Isolierglas besteht und bei der zwischen den Scheiben einen hermetisch abgeschlossene Jalousie ist, welche elektrisch oder per Hand heruntergelassen oder hochgezogen werden kann. Zudem lassen sich die Lamellen verstellen. So ist Schutz vor der Sonne geboten. Mit Hilfe von Glaskombinationen lassen sich gute U-Werte erzielen.


Jalousieladen

Ein Jalousieladen ist eine besondere Bauart eines Fensterladens, die sich aus Rahmen und Lamellen zusammensetzt. Es gibt Rahmen, bei denen die Lamellen an der Innenseite liegen; Rahmen, bei denen die Lamellen überstehen; und Rahmen, bei denen die Lamellen lichtdicht sind oder sich verstellen lassen. Das verwendete Material ist Holz oder Aluminium.


Janebo-Hakenplatte

Mit einer Janebo-Hakenplatte können Lasten bei Neben- bzw. Hauptträgerkonstruktionen in Nadel- und Brettschichtholz abgetragen werden. Im Falle von Hauptträgeranschlüssen schließt man die Widerlagerformteile via Sondernägel an den Hauptträger an und die Hakenplatten via Stabdübel an den Nebenträger. Man lässt die Hakenplatten mittig in die eingeschlitzten Köpfe der Hakenträger ein und hakt sie in die Widerlager-Formteile an. Über die Anschlüsse ist eine Übertragung von Quer- und Normalkräften möglich.


Japansäge

Eine Japansäge ist eine althergebrachte Säge, die für Holzarbeiten, welche ausschließlich auf Zug arbeiten, wie Zugsägen, verwendet wird. Japansägen sind vergleichsweise teuer. Ihre Sägeblätter bestehen aus Edelstahl und haben verschiedene Formen. Immer öfter findet die Japansäge anstelle der klassischen Feinsäge Anwendung. Aufgrund der besonderen Zahngeometrie ist die Schnittqualität der Säge ausgezeichnet. Zudem entstehen schmale Schnittfugen.


Japanspachtel

Ein Japanspachtel ist ein Spachtel, der eine dünne Stahlklinge hat, die in einem flachen Kunststoffrücken sitzt. Er ist in Breiten, die von 5 cm bis 14 cm reichen, erhältlich und eignet sich perfekt, um Risse oder Löcher auszubessern oder kleine Flächen zu spachteln.


Joch

Joch bezeichnet den von Achse zu Achse reichenden Säulenabstand. Er ist hauptsächlich in der Kirchenarchitektur von Bedeutung, da von der Gleichmäßigkeit der Abstände nicht nur die Harmonie eines sakralen Bauwerks, sondern auch seine Tragfähigkeit abhängt.


Jordahlschiene

Jordahlschiene ist ein Markenname, unter welchem Ankerschienen im Betonbau vertrieben werden. Z.B. für das nachträgliche Anbringen einer Klinkerauflage beim Altbau, auf diesen Ankerschienen wird die Verblenderfasse - die Klinker aufgelegt.


Joule

Eine Maßeinheit der Energie.


Jugendstil

In Deutschland hatte der Jugendstil von 1880 bis 1914 seine Blütezeit. Er folgte auf den Baustil der Gründerjahre. Jugendstil bezeichnet nicht nur einen Baustil. Es ist ein eigenständiger Kunststil, dessen bekannteste Repräsentanten in Brüssel und Wien ihre Werke kreierten. In Städten wie Darmstadt findet man auch heute noch viele im Jugendstil gestaltete Gebäude. Die Formen des Historismus erhielten im Jugendstil trotz ihrer Monumentalität mehr Leichtigkeit. Fenster waren bogenförmig statt rechtwinklig und man versah sie mit floralen Glasmalereien. Die Dächer waren chinesisch geprägt. Gut zu erkennen ist die Pagodendachform an der in Mönchengladbach stehenden Kaiser-Friedrich-Halle, dem größten deutschen Jugendstilgebäude. Dort findet man auch einen im klassischen Jugendstil gehaltenen Wasserturm. Zur Zeit der Jahrhundertwende widmeten sich die Architekten mit Enthusiasmus diesem neuen Stil. Von Frankreich über Belgien bis nach Ungarn wurden Kunstakademien, Stadtvillen, Bahnhöfe und vieles mehr im Jugendstil errichtet


Junger Beton

Im Vergleich zum Frischbeton handelt es sich bei jungem Beton um Beton, der beim Erhärten ist und den man demzufolge nicht mehr bearbeiten kann.


Jura-Marmor

Jura-Marmor ist der bekannteste Naturstein Deutschlands. Wobei man wissen sollte, dass es sich nicht um Marmor, sondern um Kalkgestein bzw. Sedimentgestein handelt. Man baute Jura-Marmor in rund 30 Steinbrüchen in Franken ab. Nachdem die Blöcke abgespalten wurden, wurden sie nach Größe und geologischer Beschaffenheit sortiert und in der Fabrik in Rohplatten mit einer Dicke von 1 bis 4 Zentimetern zerlegt. Anschließend schliff und polierte man die Platten. Es gibt unter anderem Jura gelb, Jura grau-blau und Jura grau-gelb-bunt. Jura-Marmor entstand vor ungefähr 140 Millionen Jahren, indem sich Tonmineralien und Kalkschlamm ablagerten. In der Innenarchitektur kommt Jura-Marmor mit polierter, geschliffener oder „antiker“ Oberfläche zum Einsatz und wird als Bodenbelag, Fensterbank, Treppenstufe oder Wandbekleidung benutzt. Im Außenbereich nimmt man das Material als Dekorationsstein oder als Bekleidung der Fassaden von Massivbauten. Zudem lässt sich die Oberfläche durch Riffeln, Sandstrahlen, Scharrieren oder Stocken bearbeiten.


Justierschraube

Bei der Justierschraube handelt es sich um ein montagefertiges Befestigungs-System, das im Innenausbau verwendet wird. Sie setzt sich aus einem Flachkopf mit zylindrischem Aufsatz, einer Innensechskant-Aufnahme von 4 mm, einem mit Distanzschaft versehenen Klemmteil und einem selbstschneidenden Verankerungsgewinde zusammen. Dank des zylindrischen Ansatzes unter dem Schraubenkopf ist eine bündige saubere Montage möglich und es muss nicht vorgebohrt werden. Dies funktioniert selbst bei beschichteten Holzplatten. Man nutzt die Justierschraube zum Beispiel für Abstandsmontagen von Holzlatten, die keine Keile und Klötze haben. Dabei dreht man die Schraube zunächst direkt und bündig mit der Holzplatte, die justiert werden soll, ein. Anschließend kann man den Abstand der Holzlatte zur Wand auf den Millimeter genau, rasch und stufenlos einstellen, und zwar durch Linksdrehen der Justierschraube.


Jute

Jute ist die Bastfaser der indischen Pflanze Corchorus capsularis. Man nutzt sie für Trägergewebe, beispielsweise Linoleum.