Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Vielleicht kann mir jemand helfen.

Ich habe meine Nebenkostenabrechnung für 2004 erhalten...wie so oft, gibts damit Probleme.

Ich bin zum 31.07.2004 aus der Wohnung ausgezogen, Übergabe war auch zum 31.7.2004. Am 1.9.2004 wurde der Hausstrom vom Anbieter abgelesen und berechnet. Dies Position taucht in meiner Abrecnung mit auf...ist ja klar, hab ja bis 31.7 noch mit verbraucht. Nun wurde von diesem 1.9. bis zum 31,12,2004 ja weiter Strom verbraucht, der auch am 31,12,2004 abgelesen und ebenfalls berechnet wurde. Nur taucht diese Rechnung auch in meiner Nebenkostenabrechnung auf, obwohl ich da nicht mehr dort gewohnt habe.

Gleiches ist mit der Erdgaslieferung. Am 23.9.2004 wurde das bis dahin verbrauchte Gas aufgefüllt und berechnet, soweit ja auch in Ordnung. Nun wurde am 12.Januar 2005 der seit September angefallene Verbrauch aufgefüllt und wieder in meine Nebenkostenabrechnung voll mit eingerechnet.

Nun mein Problem: mein Vermieter meint, das sei rechtens, da mein Anteil ja nach dem Zeitraum berechnet wurde, in dem ich nur in der Wohnung gewohnt habe. Dies wurde auch gemacht. Nur eben von der Gesamtrechnung, inklusive der Rechnungen für den Verbrauch nach meinem Auszug.

Nach meiner Auffassung kann dies aber doch nicht rechtens sein, da ja mein Anteil des Wohnens in der Wohnung 58% vom Jahr beträgt. Und 58% von 1000 Euro sind ja weniger als 58% von 2000 Euro....oder seh ich das falsch?

Danke für die Hilfe schonmal!
Stichwörter: auszug + rechnungen

0 Kommentare zu „Rechnungen nach Auszug?”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.