Wohnen und leben
Werbung
skikika hat diese Frage am 07.06.2008 gestellt
Hallo- Ich habe folgendes Problem. Ich habe Doppelhaus das ich vor knapp 2 Jahren gebaut habe und vermiete an 2 Familien. Selbe wohne ich im Haus meines Exlebensgefährten. Nun ist das für mich nicht mehr möglich in diesem Haus zu bleiben und ich möchte eine Familie aus dem Doppelhaus kündigen. Die Familie die ich kündigen möchte hat ein Mietvertrag der über 10 Jahre abgeschlossen wurde, bis jetzt wohnen die exakt 2 Jahre.
Rein menschlich tut es mir sehr leid dass ich sie kündigen muss aber andersrum müsste ich für mich was suchen und an fremde Miete zahlen , ich denke es ist besser in eigenem Haus zu wohnen und da Geld zu investieren.

Die Frage ist. Was muss ich bei der Kündigung beachten? Die Familie ist nicht einfach, der Mann ist sehr rechthaberisch und wird versuchen sich zu sträuben.
Ich habe schon mit der Familie mündlich gesprochen und werde jetzt Kündigung schreiben, ich würde aus eigenen Gefühlen der Familie bis eine November Zeit geben um neues zu hause zu finden, aber mehr nicht.
Wie mache ich das richtig??

Danke im Voraus

4 Kommentare zu „eigenbedarf”

Zelda aktiver Benutzer 08.06.2008 00:09

Hallo, Ihr Gefühl zählt da nicht. Es gibt eine gesetzlich vorgeschriebene Kündigungsfrist. Wenn mich nicht alles täuscht, beträgt sie 12 Monate. Ich bin keine Expertin, aber Eigenbedarf durchzusetzen ist schwierig. Vielleicht schreibt noch jemand was dazu, der mehr davon versteht als ich.

skikika 08.06.2008 10:40

12 monate???

Ich habe gelesen dass es normal 3 Monate sind und ab 5 Jahre Mietverhältniss 6 Monate.

Wie kommen Sie jetzt auf 12 Monate?

Uff.....Ich glaube ich muss doch zum Anwalt gehen.Ich möchte die Sache doch ordnundlich klären.

Zelda aktiver Benutzer 08.06.2008 14:01

Wenn ein Mieter kündigt, dann beträgt die Frist drei Monate. Aber wenn der Vermieter eine Kündigung ausspricht (ohne dass der Mieter sich etwas hat zu Schulden kommen lassen), dann ist das doch eine völlig andere Sache. Wie soll man innerhalb von drei Monaten eine adäquate Wohnung/ein Haus finden und den Umzug regeln?? Allein schon aus diesem Grund ist diese Frist sehr berechtigt.

Feffek Experte! 03.03.2009 10:01

Moin skikika,

erstmal sei gesagt?falsches Forum?*smile*

aber dennoch, folgendes solltest du beachten:

1. Bürgerliches Gesetzbuch § 573 ff? Ordentliche Kündigung des Vermieters
2. http://www.bmgev.de/mietrecht/tipps/e/1eigenbedarf.html

Die beiden Infoquellen sollten Dir deine Fragen beantworten!

Das dein Mieter sich querstellen wird ist absolut verständlich und nachvollziehbar. Was würdest du an seiner Stelle machen?!?!?

Gruß
Feffek

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.