Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo zusammen!
Bin neu hier und suche Infos zu folgendem aktuellen Problem:
Bisher wurden die Betriebskosten (Müll,Versicherung,Steuer etc.) immer vom Mieter direkt abgerechnet, Heiz- und Wasserkosten über Techem.
Da wir 3 Mietparteien im Haus haben, wurden die Betriebskosten immer (4 Jahre) gedrittelt. Dies ist auch in unserem Mietvertrag so festgehalten (auch wenn das nicht bei allen Posten so usus bzw. rechtens ist).
Jetzt erfolgt die komplette Abrechnung über Techem und die Betriebskosten werden komplett nach Wohnfläche aufgeteilt. Dabei müssen wir deutlich tiefer in die Tasche greifen als bisher, da wir eine größere Wohnung haben als 1/3 der Gesamtwohnfläche.
Seit 5 Monaten gibt es neue Mieter in der Wohnung unter uns. In Ihrem Mietvertrag ist festgehalten, dass die Kosten nach Wohnfläche aufgeteilt werden (kleinere Wohnung).
Was tun? Auf die bisherige Aufteilungspraxis inkl. Mietvertrag "pochen" oder mehr zahlen oder??
Danke für eure Meinungen!!
Stichwörter: Änderung + aufteilung + nebenkosten

4 Kommentare zu „Änderung der Aufteilung von Nebenkosten”

Berni911 Experte!

Ok,

ich finde das voll blöd, dass ihr immer auf Techem rumhackt, dass war schon im Beitrag vorher so !!!! Also mir gehört Techem zum Teil, daher finde ich das nicht so dolle!!!! <!-- s :twisted: --><!-- s :twisted: -->

Aber trotzdem, damit man da mal eine Linie rein bekommt . Techem macht sich das natürlich einfach und legt nach Wfl. um, da ist eigendlich auch nichts gegen zu sagen, ausser, dass es einen Wechsel des BKA-Umlageschlüssels ist und somit vom Vermieter vorher[/b:30c80] angekündigt werden muss.

Bleibt nur den Vermeiter drauf hinzuweisen und die Abrechnung nach WE erstellen zu lassen.

Ansonsten Suchfunktion mit &quot;Änderung Umlageschlüssel&quot; nutzen.

Grüsse <!-- s 8) --><!-- s 8) -->


P.S.: Techem HV war grad erst, hätte ich das nur alles gewusst, hätte ich dem Vorstand mal richtig eingeheizt. <!-- s :P --><!-- s :P -->

Hiasl

Danke erst mal @ Bernie911! <!-- s :lol: --><!-- s :lol: -->

Auf Techem habe ich nicht rumgehackt, sondern nur über die Situation berichtet! Mir ging es lediglich um den Wechsel des Umlageschlüssels und unsere dadurch erhöhten Kosten.

Ein Gespräch mit dem Vermieter steht sowieso an. Unsere Nachbarn werden bei einer Abrechnung nach WE &quot;natürlich&quot; ein Problem bekommen, da in ihrem Mietvertrag die Verteilung nach Wfl. festgehalten wurde...

Gibt es bei euch ähnliche Fälle?
(über die Suchfunktion finde ich nichts vergleichbares)

Hiasl!

Susanne Experte!

Ganz einfach: für das nächste Wirtschaftsjahr muss der Vm schriftlich die Änderung des Umlageschlüssels ankündigen, erst dann ist das möglich.

Da er nun verschiedene Mietverträge hat, hat er auch die Mehrarbeit:
Die Abrechnung nach qm gilt dann nur für die Mieter, die diesen Umlageschlüssel in ihrem MV vereinbart haben, für die anderen müsste er für das betreffende Wirtschaftsjahr eine separate Abrechnung nach bisherigem Umlageschlüssel machen. Sollten dadurch Mehrkosten entstehen, gehen die zu Lasten des VM.
Was die Firma Techem macht oder nicht macht: Ansprechpartner ist grundsätzlich der Vermieter, denn mit dem hast Du einen Vertrag.

Hiasl

Vielen Dank auch an Susanne!!

Dann bin ich ja mal gespannt, was unser Vermieter dazu sagt... <!-- s :roll: --><!-- s :roll: -->

Ich berichte von dem Ergebnis <!-- s :arrow: --><!-- s :arrow: -->

Liebe Grüße,

Hiasl

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.