Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

ich habe eine Warmmiete in Höhe € 450,-. Im Mietvertrag ist die Höhe der Nebenkosten nicht angegeben.
Das heißt, ich weiß gar nicht, wieviel Nebenkosten ich monatlich zahle.
Mein Vermieter teilte mir fernmündlich mit, das die Nebenkosten monatlich ca. € 200,- sind und die Kaltmiete halt € 250,- wäre.

Nun hat er mich angerufen und meinte das er die Kosten des vergangenen Jahres nun vorliegen hat und verlangt € 600,- Nachzahlung, was er mir in den nächsten Tagen auch schriftlich mitteilen wird. Er wollte mich mental schoneinmal darauf vorbereiten. Wie nett..............

Ich frage mich nun, wie er auf solch eine Summe kommt. Ist es alles so richtig, wie er das macht? Ich müsste doch auch einen Einblick davon bekommen, was er tatsächlich bezahlt hat, oder?

In den letzten Jahren habe ich von Ihm noch nie eine vernünftige Abrechnung erhalten. Habe ich Recht auf eine detailierte Abrechnung, wo auch aufgeführt ist, was er bezahlt hat?

Ich hoffe ich konnte es so erklären, das man es versteht, und danke schonmal im voraus für evtl. Antworten.

Yvonne
Stichwörter: nebenkostenabrechnung + stimmen

0 Kommentare zu „Nebenkostenabrechnung, kann es so stimmen???”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.