Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo allerseits!

Bin neu hier und hab auch gleich einige Fragen.

Aber vorweg erst mal der aktuelle Stand der Dinge:

Eingezogen in diese Wohnung bin ich mit meiner Freundin im September 2005. Keine 2 Monate nach dem Einzug machte sich der Schimmel im Wohnzimmer und im Schlafzimmer breit (betroffen war jeweils nur die Außenwandseite). Wir haben dies unverzüglich unserem Vermieter gemeldet. Dieser hat daraufhin den Schimmel auch entfernen lassen ( mit Essig und chlorhaltigem Schimmelentfernen). Wir zahlten auch weniger Miete für diesen Monat, womit der Vermieter auch einverstanden war.
Einge Wochen später hatten wir den Schimmel auch im Bad und in der Küche. Auch hier wurde er entfernt.

Dann war erstmal einen Monat lang Ruhe, bis sich der Schimmel erneut in allen Räumen breit machte. Wir also wieder dem Vermieter Bescheid gegeben. Als sich 2 Wochen lang nichts tat, haben wir ihn erneut gebeten was gegen den Schimmel zu tun. Aber es tat sich wieder nichts.

Heute im laufe des Gespräches hat er zugegeben das es seine Schuld ist, das bei uns der Schimmel nicht entfernt wurde (er hat es einfach vergessen, Zeugen vorhanden).

Seit unserem Einzug herrscht in unserer Wohnung eine durchnittliche Luftfeuchte von 70-80%, obwohl wir täglich 4-5 mal Lüften(keine gekippten Fenster, richtiger Durchzug über einen zeitraum von jeweils 15 Min.).

Auch heizen wir nicht zu wenig. Bei uns herrscht eine Durchschnittstemperatur von 20 bis 21 Grad.

In der Wohnung neben uns und über uns sind auch alle Räume vom Schimmel befallen.

Unser Vermitter verlangt von uns denoch die volle Miete!

Haben wir das Recht sofort fristlos zu Kündigen?

Danke im Voraus

Euer Buddha!
Stichwörter: möglich + fristlose + kündigung

0 Kommentare zu „Fristlose Kündigung möglich?”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.