Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

ich denke mal in diesem Forum bin ich genau richtig. Also ich hab da mal wie bestimmt alle hier eine wichtige Frage.

Eine Freundin ist 2001 mit ihrem Freund in eine Eigentumswohnung gezogen. IHR Vater hat glaube ich ca. 25.000 € angezahlt und deswegen hat ihr Freund auch von der Bank einen Kredit bekommen, um die monatlichen Raten zu bezahlen. Er die Raten und sie die ganzen Nebenkosten monatölich bezahlt. Nun sind beide aber nicht mehr zusammen und er ist ausgezogen. Im Grundbuch stehen beide als Eigentümer und seine Anwälte verlangen jetzt eine monatliche Entschädigung von 100 €, kann man etwas dagegen machen...? Eine außergerichtliche, gütliche Einigung wird es wohl nicht geben.

MfG Christian
Vielleicht kann hier ja jemand helfen

0 Kommentare zu „Trennung, Auszug, monatl. Entschädigungszahlung”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.