Wohnen und leben
Werbung
Tuss hat diese Frage am 05.11.2017 gestellt
Hallo, wir wohnen seit 1.09.2016 mit unserer Vermieterin mit im Haus. Schon im Dezember habe ich sie mehrmals drauf hingewiesen, dass unsere Heizungen nicht oder teilweise funktionieren. Sie hatte damals ihren Kumpel gebeten nachzuschauen. Er hatte die Mängel nur teilweise behoben. Später kam sie mit einer Nebenkostenabrechnung auf uns zu, wo Wasserkosten zu hoch wären, deshalb eine Nachzahlung erfolgen sollte. Die Nachzahlung haben wir beglichen. So und jetzt kommt das Beste. Diesmal habe ich sie wieder angeschrieben wegen der immer noch nicht instand gesetzten Heizung und nun. Der Kumpel war wieder da, obwohl wir ausdrücklich gebeten haben mit einem Schreiben, dass eine Fachfirma vorbei kommen soll.Dazu kommt noch, dass sie dieb ganze Zeit Strom im Keller über uns bezogen hatte. Dies hat eine Firma beseitigt. Dann habe ich Strommessgeräte ausgeliehen damit wir den Verbrauch für die angefallenen Monate berechnen können. WO der Kumpel wegen der Heizung kam, hatten die vor meiner Tür darüber geredet, sie soll den Keller abschließen, sodass wir keinen Zugang mehr dazu haben. Und komischerweise ist danach sofort ihre Waschmaschine kaputt gegangen. Ich bin mir auch ziemlich sicher bei ihr einen Magneten gesehen zu haben an der Wasseruhr. Das heißt sie hängt alles an unsere Rechnung. Deshalb meine Frage wie gehe ich da am Besten vor? Damit ich so schnell wie möglich hier raus komme.

3 Kommentare zu „Außerordentliche Kündigung”

forsetis Experte! 05.11.2017 16:45

Ausziehen kann ein Mieter sofort, wenn ihm etwas nicht passt. Das befreit ihn aber nicht davon, bis zum Ende der Mietzeit die Miete incl. der Betriebskosten zu bezahlen. D.h. beweisbar bis zum dritten Werktag des Dezember gekündigt, dann endet das Mietverhältnis am 28.02.2018.

Tuss 07.11.2017 08:53

Auch bei Betrug vom Vermieter aus? Das glaub ich nicht

susi-su 08.11.2017 20:37

Kündigen kann man zu jeder Zeit. Ich würde an deiner Stelle unter Zeugen alles schriftlich und bildlich festhalten und dann einen Rechtsanwalt aufsuchen.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.