Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo.

wir haben einen schriftlichen Mietvertrag unterzeichnet.

Mündlich haben wir vereinbart, dass die Wohnungsübergabe einen Monat vorher stattfindet, damit wir Zeit haben die Wohnung vernünftig zu renovieren. also ein mietfreier Monat vor Mietbeginn laut Vertrag.

Diese Vereinbarung wurde vor mehreren Zeugen getroffen.

Jetzt möchte der Vermieter den Schlüssel doch nicht vorher her geben, weil er die Möglichkeit hat, die Wohnung noch anderweitet (gegen Geld) zu vermieten.

Bin ich im Recht, wenn ich auf die versprochene vorzeite Schlüsselübergabe bestehe?

Gibt es Gerichtsurteile in ähnlichen Fällen?

Danke für schnelle Antworten !!

Gruß!

kalled

3 Kommentare zu „Schriftlicher Mietvertrag mit mündlicher Zusatzvereinbarung”

alex29 Experte!

Willst du die Wohnung wirklich haben?
Dann würd ich dir raten ohne Anwalt und ohne Streiterei das Mietverhältnis zu beginnen. Ansonsten: Lass es gleich sein. Das wird Chaos, bestimmt!
Stell dir vor, du fechtest dein recht auf die mdl. Vereinbarung durch, der VM ist sauer un du hockst in der Wohunung. Aus gewisser Erfahrung würd ich sagen: spätestens wenn du ausziehst, wird Schwierigkeiten geben.

Ist nicht die feinste Art von euch jetzt Geld zu verlangen, wenns für dich aber absolut DIE Wohunung ist, dann handle nen Kompromiss aus (Hälfte der MIete, dafür bekommt er ja auch vieles neu, etc). Und: Merk dir dieses Verhalten des VM gut. Mach für die Zukunft alles !!! schriftlich (jede Kleinigkeit), lass dich nicht wieder auf mdl. Vereinbarungen ein, lass bei Wohnugsübergabe und Abnhame ALLES aufnehmen, damits keine bösen Überraschungen gibt. usw.
Viel Erfolg,
alex29

kalled

Ja, ich will die Wohnung. Mittlerweile habe ich sowas wie einen Kompromiss auch bereits ausgehandelt. Aus einem Monat mietfreie Zeit zur Renovierung wurden nun 3 Wochen, die heute beginnen. Meines Erachtens hat der Vermieter als Geschäftsmann nur versucht hier das wirtschaftliche Maximum herauszuholen und dabei mal ausprobiert, was ich mit mir machen lasse und was nicht. Habe ihm in aller Deutlichkeit gesagt, dass ich mich verarscht vorkomme und dass das so nicht läuft und ich aber an einer harmonischen Mieter-Vermieter-Beziehung interessiert bin.

Ansonsten hast du absolut Recht und diese Erkenntnis habe ich nun auch schon erlangt: Immer alles schriftlich festhalten! Kann ich auch nur als Tipp an alle weiter geben!

Danke für die Hilfe!

alex29 Experte!

Hallo,

na das hört sich doch gut an. Das ist auch aus meiner Sicht das Pfiffigste: Klären, dass man an einem guten Verhältnis interessiert ist und dabei klar stellen, was man von solchen "Aktionen" hält. Daraus dann lernen: Alles schriftlich vereinbaren!
Viel Spaß in der neuen Wohnung - und: nicht ärgern: Da hast du sicherlich das Beste daraus gemacht und was gelernt über gerade den Vermieter hast du auch: Wenn s drum geht, scheint bei ihm die Kohle im Vordergrund zu stehen. Sowas ist immer wichtig zu wissen für später. Im Grunde hast du dadurch ihm jetzt was voraus...
Gruß,
alex29

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.