Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo zusammen !

Hab ein Problem mit meiner Nebenkostenabrechnung, daß ich euch kurz schildern will :

Wohne mit 2 weiteren Parteien zur Miete, wir dürfen alle gleichberechtigt den kleinen dazugehörigen Garten benutzen.

Letzte Woche kam die Nebenkostenabrechnung für 2006. Neben den üblichen Kosten ( Grundsteuer, Haftpflichtversicherung ) ist mir diesmal ein weiterer Kostenpunkt aufgefallen. " Grundstückspflege ". Der Sohn meines Vermieter´s hat letztes Jahr einige Bäume beschnitten.

In der Rechnung, die er in diesem Jahr seinem Vater stellte, sind 19 % Mehrwertsteuer eingeflossen.

1. Muß ich überhaupt " Grundstückspflege " bezahlen ?

2. Wenn ja, wäre dann nicht 16 % Mehrwertsteuer ( Arbeiten waren letztes Jahr ) angebracht ?


Vielen Dank für eure Antworten.


Vielen Grüße


Ratzinger
Stichwörter: nebenkostenabrechnung

1 Kommentar zu „Nebenkostenabrechnung”

Der_Mario Experte!

1. Kommt darauf an, was im Mietvertrag vereinbart ist.

2. Wenn überhaupt, dann 16 %.

Aber: das klingt hier sehr nach einer Art „Gefälligkeitsrechnung“. Arbeitet der Sohn Deines Vermieters als Gärtner o. ä.? Als Privatperson dürfte er übrigens keine MwSt. verlangen.
Du solltest das vom Mieterverein oder einem Fachanwalt prüfen lassen.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.