Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo zusammen,
bin neu hier und hoffe ich bin im richtigen Block.

Ich wohne jetzt seit fast 12 Jahren in einer Kellerwohnung und gestern ist meine Vermieterin zu mir gekommen und hat gemeint ich müsste die Sachen im Kellerflur wegräumen, damit sie putzen kann. Ich putzte jeden Samstag meine Treppe und meinen Flur und als ich eingezogen bin, haben sie zu mir gesagt, ich dürfte den Kellerflur benutzen. Ich habe dort mein Fahrrad und Getränkekisten stehen und Sachen wo nicht auf den Speicher können, da der Speicher nicht Isoliert ist. Da hat sie gemeint, ich müsst mir halt einen anderen Platzt suchen. Da ich aber keine Garage habe, weis ich leider nicht wo ich die Sachen hin machen soll.
Dann meinte meine Vermieterin noch, das sie innerhalb einer Woche eine Wohnungsbesichtigung machen möchte um die Mängel anzusehen. Da ich aber beruflich im Moment so viel unterwegs bin, habe ich zu ihr gesagt, das es nicht klappen wird. Da meinte sie, dann geht sie ohne mich in die Wohnung. Die Mängel sind jetzt schon fast 12 Jahre alt und jetzt auf einmal möchte sie sie sehen, von einem Tag auf den anderen die Mängel ansehen. Manche Mängel, wie zum Bespiel die Heizung (wo nicht warm wird) und das ziehen an den Fenstern bemerkt man ja im Moment nicht.
Meine Frage ist nun, was kann ich dagegen machen.
Ich hoffe es kann mir jemand weiter helfen. Im vorraus schon mal besten Dank
Stichwörter: helfen + jemand

23 Kommentare zu „Kann mir jemand helfen?”

Der_Mario Experte!

Hallo taxilady.

Warum lässt man Mängel 12 Jahre lang "auf sich beruhen" und hakt da nicht mal nach?
<!-- s :?: --><!-- s :?: --> <!-- s :?: --><!-- s :?: --> <!-- s :?: --><!-- s :?: -->
Da unternimmt man frühzeitig was und lässt die Mängel umgehend[/i:15241] beheben. Oder lässt Du Dir sonst auch alles gefallen?

Ohne Deine Zustimmung darf Deine Vermieterin Deine Wohnung natürlich nicht betreten. Auch wenn sie die Eigentümerin ist, wäre das Hausfriedensbruch.
Sie muss sich vorher anmelden, im Normalfall mindestens 24 Stunden vorher, bei Berufstätigen mindestens 4 Tage vorher.
Und &quot;innerhalb einer Woche&quot; ist ja nicht von einem Tag auf den anderen. Sprecht also einen Termin ab, der beiden passt, ggf. am Wochenende.

taxilady70

Hallo Der_Mario,
ich habe am Anfang immer was gesagt, und dort sie es keine Reaktion gezeigt, und als ich mal sagte ich lass es machen meinte sie, dann muß ich es selber bezahlen. So sind dann die 12 Jahre rum gegangen und irgend wann war es mir dann auch egal.
Für mich ist es schon von einem Tag auf den anderen, wenn man am Wochenende auch arbeiten muß. Wenn man morgens um 6.30 Uhr aus dem Haus geht und Abends um 20.00 Uhr erst wieder heim kommt, wird es schwer einen Termin zu finden und wenn die Vermieterin auch nicht kann, wenn ich mal zuhause bin.

Der_Mario Experte!

Selbstverständlich hättest Du es nicht [/i:318a1]zahlen müssen, auch wenn Du es selbst hättest machen lassen. Du hättest Ihr eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel geben müssen, und nach Ablauf der Frist hättest Du die Mängel auf ihre Kosten[/i:318a1][/u:318a1] beheben lassen können.
Versuch es mal auf diese Weise, damit endlich was geschieht.

Zur Not musst Du Dir mal einen halben Tag Urlaub nehmen oder Ihr macht einen Termin um 20:00 Uhr aus.

taxilady70

Hallo Der-Mario,
ich denke ich werde einen Termin finden, aber halt nicht bis nächsten Montag.
Aber jetzt noch einmal zu meinem ersten Problem.

Kann meine Vermieterin von mir verlangen, das ich alles weg räumen muß im Kellerflur?
Ich habe dann nehmlich ein Problem zum Bespiel mit meinem Fahrrad. Das möchte ich nicht unbedingt ins freie stellen, dafür war es zu teuer und in der Wohnung hab ich keinen Platz.

Und kann sie das Putzen dann uns Mieter in Rechnung stellen?

P.S. Mario warum seh ich meinen Betrag nicht im Forum?
Wenn ich auf mietrecht-forum.com Foren-Übersicht gehe und auf mietrecht seh ich keinen Beträg von mir.

Der_Mario Experte!

Kann meine Vermieterin von mir verlangen, das ich alles weg räumen muß im Kellerflur?
Ich habe dann nehmlich ein Problem zum Bespiel mit meinem Fahrrad. Das möchte ich nicht unbedingt ins freie stellen, dafür war es zu teuer und in der Wohnung hab ich keinen Platz.[/quote:fd699]
Wenn sie das bisher gestattet hat, war das eine Art Kulanz Dir gegenüber. Aber normalerweise haben Fahrräder, Getränkekisten und sonstiges nichts im Hausflur verloren. Insofern kann sie das verlangen. Ich fürchte, da bleibt Dir nur „ausmisten“ übrig, wenn Du sonst keinen Platz in der Wohnung oder Deinem Keller hast.

Und kann sie das Putzen dann uns Mieter in Rechnung stellen?[/quote:fd699]
Mit welcher Begründung putzt sie denn jetzt selbst? Du hast es doch bisher gemacht, oder nicht?

warum seh ich meinen Betrag nicht im Forum?[/quote:fd699]
Das liegt daran, dass Du Deinen Beitrag nicht als „wichtig“ gekennzeichnet hast – Du hast unter Deinem Beitrag die Option, ihn zu so kennzeichnen. Und diejenigen Beiträge, die als „wichtig“ gekennzeichnet sind, werden als erste angezeigt.

taxilady70

Mit welcher Begründung putzt sie denn jetzt selbst? Du hast es doch bisher gemacht, oder nicht?

Ich habe immer am Samstag meine Treppe und den Flur vor meiner Haustür geputzt. Nur in der letzten Zeit konnte ich nicht immer so gründlich putzen ( Spinnweben entfernen an der Decke), da ich am linken Arm operiert wurde. Sie hat nur gemeint es ist nicht mehr sauber genug.

Ich find es schon etwas komisch, fast 12 Jahre war alles in Ordnung und jetzt auf einmal sowas.

Der_Mario Experte!

Spinnweben an der Decke entfernen machen die wenigsten beim Putzen im Hausflur, also kann das eigentlich kein Argument sein. Mir kommt das auch etwas merkwürdig vor.

Und kann sie das Putzen dann uns Mieter in Rechnung stellen?[/quote:33e90]
Ist die Frage auf die Nebenkostenabrechnung bezogen? Hat sie irgendwas angekündigt?
In der NKA dürfen nur Kosten umgelegt werden, die tatsächlich durch Rechnungen oder andere Belege nachgewiesen werden können. Ist also in dem Fall unzulässig.

dany70

Hallo Der_Mario,
nun muß ich mich mal einmischen.
Das Fahrrad, etc von taxilady70 steht nicht in einem Hausflur wo jeden Tag Mieter oder Vermieter durch laufen.
Da unten ist kaum jemand aus dem Haus, da ich auch in dem Haus wohne, im Dachgeschoß, weiß ich das.
Die Vermieter haben einen eigenen Eingang zum Keller, dirket aus ihrer Garage aus und wir gehen ganz selten in den Keller, weil wir die dringenden Sachen alles bei uns oben haben.

Der_Mario Experte!

Hallo Dany,

ob nun Hausflur oder Flur zur Kellerwohnung, grundsätzlich haben die Gegenstände dort nichts zu suchen, so ist auch die Rechtsprechung. Was sagt Eure Hausordnung denn dazu?

ABER ich habe noch was anderes gefunden: Hat der Vermieter bestimmte Gegenstände im Hausflur über einen längeren Zeitraum kommentarlos hingenommen, kann er die Beseitigung nicht mehr verlangen (AG Bergisch-Gladbach, WM 94, 197). (In diesem Fall handelte es sich um einen Besenschrank, der 13 Jahre im Hausflur geduldet worden war.)

dany70

Hallo Der_Mario
In unsere Hausordnung steht da gar nichts, ihr bzw. uns wurde zugesagt, dass sie den Teil vom Kellerflur und wir den oberen Absatz von der Treppe mit benutzen können.
Wir wohnen nun 3,5 Jahre in der Wohnung und meine Schwester eben 12 Jahre.
Danke dass du dich auf die Suche gemacht hast. Denke das Hilft ihr mal weiter.

taxilady70

Hallo Der_Mario,
jetzt hast Du/Sie ja meine Schwester auch kennen gelernt.
Vielen Dank für die Antwort.
Ich habe jetzt nur noch einen Frage, vielleicht kannst Du/Sie mir auch beantworten.
Was heißt über einen längeren Zeitraum? Mein Fahrrad/Getränkekisten und die anderen Sachen steht jetzt schon seit zwei Jahren oder auch schon länger im Kellerflur.
Ach ja jetzt möchte meine Vermiederin noch das ich die zwei Kühlschranke auf meinen Terrasse weg mache, sie meine, es sieht nicht schön aus und die stehen schon gute 10 Jahre dort.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, brauch ich die auf jeden Fall nicht weg machen. Die Kühlschränke brauch ich als im Sommer.

Vielen vielen Dank noch einmal für die Antworten. Jetzt kann ich wieder beruhig heim gehen. Habe als schon angst gehabt, wenn ich heim komme und sie läuft mir über den weg. Denn das am Montag war so gras von ihr, das ich mir vorgekommen bin, wie der letzte Dreck

Der_Mario Experte!

Hallo taxilady.

Das Urteil ist schon ein wenig älter, natürlich kann es sein, dass heute anders entschieden würde, aber da hast Du schonmal was, das Du Deiner Vermieterin als Argument vorlegen kannst.
Ich denke mal, dass man bei den Kühlschränken auf der Terrasse analog argumentieren kann - zumindest dann, wenn man sie von außerhalb des Grundstücks nicht so ohne weiteres sehen kann.

Ansonsten kann ich leider nicht beantworten, ob man bei zwei Jahren schon von &quot;längerem Zeitraum&quot; sprechen kann, diese Formulierung ist leider sehr schwammig gehalten. Wären wir im Verwaltungsrecht, könnte man das als &quot;unbestimmten Rechtsbegriff&quot; bezeichnen.

taxilady70

Hallo Der_Mario,
ich bin es schon wieder. Ich weis leider nicht an wenn ich mich sonst wenden soll. Bin gerade mit meiner Vermieterin zusammen gerasselt. Die Mängel hab ich ihr gleich gezeigt und sie hat sie auch aufgeschrieben.
Und dann sind wir auf die Kühlschränke gekommen. Sie hat gesagt, sie haben den Garten und den Hof schön machen lassen und jetzt wollen sie auch um das Haus schön haben. Da hab ich ihr gesagt, das ich die Kühlschränke nicht weg machen muß, da hat sie gemeint dann macht es ihr Mann. Sie will sie weg haben, egal wie und ich hab ja nur Blumentöpfe drin und ich brauch sie ja nicht. Ich bin total fertig und weis nicht mehr was ich machen soll. Ich brauche die Kühlschränke im Sommer und oben drauf hab ich Blumen stehen. Fremden fällt es überhaupt nicht auf, das die da stehen.
Zum Schluß hat sie noch gesagt, wenn ich nicht alles mache dann Kündigt sie mir, geht das überhaupt so einfach, wenn ich schon seit dem 01.10.1995 drin wohne?
Ich weiß echt nicht mehr weiter. Vielleicht hast du mir einen Rat.
Bis dann Taxilady70 Christiane

dany70

So nun mal zu dem Thema sie will es um das Haus schön haben:
<!-- m --> http://www.directupload.net/file/u/12244/2p36I2rb_jpg.htm">http://www.directupload.net/file/u/1224 ... rb_jpg.htm <!-- m -->
<!-- m --> http://www.directupload.net/file/u/12244/pstUaa4O_jpg.htm">http://www.directupload.net/file/u/1224 ... 4O_jpg.htm <!-- m -->
<!-- m --> http://www.directupload.net/file/u/12244/23YBFt8U_jpg.htm">http://www.directupload.net/file/u/1224 ... 8U_jpg.htm <!-- m -->
<!-- m --> http://www.directupload.net/file/u/12244/RmP5BIK6_jpg.htm">http://www.directupload.net/file/u/1224 ... K6_jpg.htm <!-- m -->
<!-- m --> http://www.directupload.net/file/u/12244/k26TVjuP_jpg.htm">http://www.directupload.net/file/u/1224 ... uP_jpg.htm <!-- m -->
<!-- m --> http://www.directupload.net/file/u/12244/IBr35k8c_jpg.htm">http://www.directupload.net/file/u/1224 ... 8c_jpg.htm <!-- m -->

hoffe das funktioniert
irgend wie geht das nicht.
Also dann eben so.
Im Hof liegt das Laub schon Wochen wenn nicht schon Monate lang.
Unter dem Fußabtreter liegt genaus so lange Laub, vertrocknet.
Auf dem Kellerschachten von mir und meiner SChwester liegt ihr großer Sonnenschirm, der auch nicht toll aussieht.
Vor dem Haus meinte sie, dass sie vor Wochen die Folie aus dem Teich machen müßte und nun da ein Loch ist, dass schrecklich aussieht. Seit 2 bis 3 Wochen liegt da nun verkehrt herum eine Wanne, die wohl irgend wann zu einem Teich werden soll. Neben der Wanne ist noch Platz und da haben sie Gartenmüll rein getan.
Neben dem Haus ist dann noch ein Teich, und der sieht auch nicht besser aus, der ist zum Teil nur mit Gras zugewachsen, welches schön &quot;blüht&quot; obwohl der schon mehr mals darum das Gras gemäht hat. Das bleibt echt stehen.
Wenn man oben im Hof steht, sieht man von meiner Schwester kaum die Kühlschränke, sie hat sie so schön mit Blumen umstellt und darauf gestellt. Ich glaub die Vermieterin hat eine an der Klatsche, sorry.
Da sie mit mir ja auch Stress machen wollte , ich wohne aber nicht alleine in der Wohnung sondern mit meinem LEbensgefährten, der ihnen als mal wieder was am PC machen muss. Nach dem sie mich Montag früh wieder meinte fertig machen zu müssen, denn der Ton macht die Musik, und den schlägt sie falsch an bei mir und meiner Schwester, und ich dann noch zu spät zum Meeting kam, wo sie genau weíß, dass ich Montag früh immer ein Termin, geschäftlich, habe, ist mein Freund am Dienstag nach der Arbeit zu den Vermietern unten rein und da war sie stinke freundlich. Genau das Gegenteil wenn sie es mit uns hat.
Kann mir mal bitte jemand sagen, was man da noch machen soll???
Meine Schwester hat die Terasse als sie vor über 10 Jahren wunderschön angelegt, bis her hat es keiner gestört was da unten stand und nun aus heiterem Himmel sowas.
Wir sind früher als zusammen im Hof gesessen oder haben als mal zusammen Kaffee getrunken und nun das.
Ich muss sagen, ich bin als froh, wenn ich weg muss und im Auto sitze und sie nirgends war oder wenn ich heim komme und in der Wohnung bin, ohne dass wieder was von ihr gekommen ist.
Ich verstehe es nicht, echt nicht.

Der_Mario Experte!

Hallo taxilady, hallo dany.

Also die Bilder wurden angezeigt, die Infos dazu waren aber auch ganz hilfreich. Für mich klingt das auch nach – nunja – vorgeschobenen Begründungen.

In diesem Thread auf juraforum.de gibt’s eine Diskussion mit Hinweis auf das von mir genannte Urteil. Vielleicht hilft Euch das irgendwie weiter: http&#58;//www&#46;juraforum&#46;de/forum/showthread&#46;php?t=2728[/url:0cdb0]
Das Urteil selbst habe ich allerdings auch nicht vorliegen.

Ich habe allerdings noch etwas anderes, das da für Dich spricht: Das Hamburger Landgericht hat erklärt, dass Mieter, die eine Wohnung mit Balkon oder Terrasse angemietet haben, Balkon oder Terrasse für ihnen geeignet erscheinende Zwecke nutzen dürfen, soweit es sich um Wohnzwecke handelt. Die Grenzen einer derartigen Berechtigung sind dann überschritten, wenn die Mietsache beschädigt oder gefährdet wird, oder wenn vermeidbare Belästigungen anderer Mieter oder Dritter auftreten (halte ich persönlich bei Kühlschränken nicht für gegeben). Zum vertragsgemäßen Gebrauch einer Balkon- oder Terrassennutzung gehört insbesondere auch das Aufstellen von Gegenständen. Hier dürfen Pflanztöpfe, Tische, Stühle, Hollywood-Schaukeln, Ziergegenstände usw. ohne weiteres aufgestellt werden. Der Vermieter kann sich auch nicht auf optische Einwirkungen (in diesem Fall stritt man um eine Parabolantenne) berufen. Solange der Mieter sich im Rahmen des vertragsgemäßen Gebrauchs bewegt, sind derartige Beeinträchtigungen hinzunehmen. (LG Hamburg 316 S 17/99)

Habe auch noch was anderes zum Thema „Gegenstände im Hausflur abstellen“ für Euch: Vermieter dürfen das Abstellen von Kinderwagen und Rollstühlen im Treppenhaus nicht untersagen, wenn Mieter auf die Abstellmöglichkeit angewiesen sind und die Größe des Hausflurs das Abstellen zulässt. Von den abgelegten Gegenständen darf lediglich keine Belästigung oder Gefährdung ausgehen. (BGH-Urteil, Az.: V ZR 46/06, Urteil vom 10.11.2006)
Davon abgesehen hatte Eure Vermieterin das - wenn auch nur mündlich - ausdrücklich gestattet, und die Hausordnung enthält kein Verbot.

Kündigen kann sie nur, wenn sie die Kündigung auch begründet (§ 573 Abs. 1 u.
2 BGB). Da Du schon länger als 8 Jahre dort wohnst, gilt nach § 573c Abs. 1 BGB für den Vermieter eine Kündigungsfrist von 9 Monaten. Außerdem sehe ich keinen halbwegs plausiblen Kündigungsgrund. Für eine fristlose Kündigung (falls sie das im Sinn haben sollte) gibt es erst recht keine Gründe.
Abgesehen davon: wenn die Vermieterin in letzter Zeit so einen Stress macht, wie wäre es, wenn Du Dich selbst nach einer anderen Wohnung umschaust? (nur mal so als Denkanstoß in die „Runde“ geworfen)

Und zu den Mängeln: frag in 14 Tagen noch mal nach, was sie zu unternehmen gedenkt (erstmal mündlich nachhaken). Auch wenn Du das die 12 Jahre hast liegen lassen, tritt ihr da jetzt ruhig mal auf die Füße. Wenn sie meint, Dir Druck wegen den Kühlschränken machen zu müssen, dann kannst Du das doch auch. <!-- s :wink: --><!-- s :wink: -->

taxilady70

Hallo Mario,
ich bin richtig sauer. Komme gerade von der Arbeit und will unten in meine Wohnungstür rein, da stell ich fest mein Fahrrad ist weg und meine ganzen Sachen, wo ich auf den Schuhschränken liegen hatte. Ich meine Sachen in die Wohnung und gleich in den ersten Stock, um zu fragen wo mein Fahrrad ist. Keiner zuhause. Ich laufe auf dem ganzen Gelände rum, im ströhmenden Regen und such mein Fahrrad. Hab es gefunden. Es steht im Freien bei den Mülleimern, für jeden frei zugängig. Habe jetzt mein Fahrrad in meinen Keller gestellt, komm zwar jetzt nicht mehr an den Wäschetrockner geschweige den an die Gefriehrtruhe, und siehe da, dort sind auch meine restlichem Sachen, auch meine Windlichter, die waren im Kühlschrank wo auf der Terrasse steht. Ich bin total sauer. Habe jetzt alle beide Kellerräume abgeschlossen und die Schlüssel bei mir in der Wohnung, wenn jetzt meine Vermieterin an die Telefonanlage von Ihnen muß, muß sie in Zukunft immer erst bei mir klingel. Ich hoffe ich darf das.
Jetzt meinen frage, darf sie einfach meinen Keller betreten, auch wenn er offen steht, da meine Tochter sonst nicht in den Keller kann und darf sie einfach Sachen aus meinem Kühlschrank räumen?
Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen ob ich einen Sachlichen und bestimmten, aber keinen bösen Brief schreibe. Aber wenn ich nur dran denke, werd ich schon sauer.
Vielleicht kannst du mir da auch weiter helfen, schon alleine mit den § kenne ich mich nicht so gut aus.
Ach ja zu den Mängel, hat sich noch nichts getan. Hab aber auch meine Vermieterin gestern nur kurz gesehen, als ich arbeiten gegangen bin. Und nach den heutigen Sachen, hab ich ehrlich gesagt auch keine Lust mehr mir ihr zu reden.
Ich hoffe ich nerve nicht, aber ich weis wirklich nicht mit wem ich sonst reden soll.
Ach ja, meiner Schwester ihr Freund war gerade bei mir, der ist auch ganz sauer. Er hat mit Ihr geredet und abgemacht, das sie die Treppe im Hausgang selber putzten und so war es dann auch am Samstag mittag. Treppe wurde von ihnen geputzt und abends um 20.00 Uhr hat die Vermieterin noch einmal bei ihnen oben geputzt und alles was auch der Treppe gestanden ist, steht jetzt von ihrer Haustür. Er wollte gestern dann mit Ihnen reden, waren aber angeblich nicht da, wie bei mir gerade eben und ich könnte wetten unser Vermieter ist da.
So jetzt mach ich schluß, da ich duschen gehen muß, da ich ja noch ganz naß bin vom regen.
Ich bin schon ganz gespannt auf deine Antwort

dany70

Hallo,
zu unserer Sache muss man noch dazu sagen, dass sie uns die Sachen zum Teil so vor die Tür gestellt hat, dass wenn man aus der Haustür kommt darüber fällt.
Ich habe am Samstag unsere Treppe mit dem Besen erst gefegt, dann mit dem Staubsauger abgesaugt, was auch ein AKt ist, da in der Nähe vom Treppenhaus keine Steckdose ist, also immer schon Kabeltrommel holen und Leitung legen, und dann wurde die Treppe naß geputzt von uns.
Dann meinte sie Samstag abend noch mal zu putzen und unsere Sachen wo in den Ecken der Treppe standen, also nicht behindern und schon seit unserem Einzug oder kurz danach standen, einfach weg zuräumen. Sie hat bei sich aber immer noch die Sachen stehen.
Wir hatten dann noch ein Plastik Teil für nasse Schuhe unter unserem Schuhregal, das hat sie uns dort auch weg geräumt.
Aber der Hammer war am 20.6., da waren wir, mein Freund und ich, den ganzen Tag weg, ich bin normalerweise als mal für ein paar Stunden untertags zuhause, als ich abends nachhause komme, ist die Kletterpflanze an unserem Balkon auf einmal weg. Es war ausgemacht, dass sie das Teil abschneiden, da es nur noch sauerei macht bei uns auf dem Balkon, aber das konnte sie von unten nicht machen, da es bei ihnen unten immer noch da ist.
Ich habe keine Ahnung wie sie das gemacht hat, aber ohne unseren Balkon zubetreten kann ich mir das nicht vorstellen dass das ging.
Hier die Bilder von den Sachen
http&#58;//www&#46;directupload&#46;net/images/070703/temp/chEK9vEg&#46;jpg[/img:72823][/url:72823]
[url=http&#58;//www&#46;directupload&#46;net/file/d/1112/hJ4Y2cH3_jpg&#46;htm:72823][img:72823]http&#58;//www&#46;directupload&#46;net/images/070703/temp/hJ4Y2cH3&#46;jpg[/img:72823][/url:72823]
[url=http&#58;//www&#46;directupload&#46;net/file/d/1112/ww8iT3xZ_jpg&#46;htm:72823][img:72823]http&#58;//www&#46;directupload&#46;net/images/070703/temp/ww8iT3xZ&#46;jpg[/img:72823][/url:72823]
so ich hoffe es ist nun etwas verständlicher. Das Gitter war bis nach oben ganz zugewachsen. zum Teil mit sehr starken Ästen.
Auf dem letzten Bild sieht man ein kleiner Teil ihrer Terassen.
Nun meine Frage, darf sie einfach unseren Balkon betreten, ohne uns was zusagen, bzw. einen Termin zusagen???
Sorry dass wir wieder nerven.
Danke für die Hilfe
Dany

Der_Mario Experte!

Hallo ihr beiden.

Hatte Urlaub, deshalb jetzt erst die Antwort.

Ich hatte ja schon einige Urteile dazu zitiert. Wenn Du ihr einen Brief schreiben möchtest, kannst Du das ein oder andere ja ruhig zitieren.
Und da sie ja nie zu Hause ist, ist ein Brief wohl die sinnvollere Lösung, als zu warten, bis sie sich irgendwann mal bequemt, anwesend zu sein. Allerdings: ein Brief nur mit freundlichen Worten dürfte sicher nicht viel bringen, deshalb solltest Du die entsprechenden Urteile anführen.

Die Kellerräume oder Wohnung betreten darf die Vermieterin selbstverständlich nicht (außer bei Gefahr im Verzug, aber das ist ja beim Beschneiden von Kletterpflanzen nicht gegeben), gegen den Willen des Mieters ist das Hausfriedensbruch. Allerdings bezweifle ich, dass eine Anzeige da sinnvoll für das Vertrauensverhältnis ist (sofern es das überhaupt noch gibt). Redet mit ihr und sagt ihr freundlich, aber bestimmt, dass sie das zu unterlassen hat.

taxilady70

Hallo Mario,
es ist am Dienstag soweit gegangen, das ich einen Anwalt eingeschalten habe.
Hier ein kuzer Bericht.
Dienstag mittag ruft meine Schwester an und sagt mit, das meine Kühlschränke oben in Regen stehen und meine restlichen Sachen mitten auf der Terrasse. Da bin ich dan gleich zum Anwalt (ist ein guter Bekannter) und habe Ihm alles erzählt, hatte auch einen Brief dabei, wo ich schon geschrieben hatte. Mein Anwalt hat dan bei meiner Vermieterin angerufen als Privatperson und sie gebeten die Sachen wieder an Ihren Ort zu stellen, da Sie sich geweigert hat ist er, dann als Anwalt weiter gegangen. Eigentlich hatten. Als ich dann Abends um ca. 19.30 Uhr heim gekommen bin ist mein Vermieter raus gekommen und hat gemeint, entweder sind die Kühlschränke um 20.00 Uhr weg oder ich bin weg und Sie wollen mich nicht mehr sehen. Dann bin ich am Mittwoch noch einmal zum Anwalt und habe ihm das erzählt. Er hat sich dann noch einen Rat bei einem anderen Anwalt geholt und hat noch einmal mit Ihnen sprechen wollen, aber da mein Vermieter zu ihm gesagt hat, ich lüge und ich werde die Kündigung am Donnerstag bekommen (Ist bis heute noch nicht da), ist ein Brief raus, wo Sie aufgefordert werden bis zum 05.07. 12.00 Uhr alles wieder so hin zu stellen, wie es war. Bis heute ist es leider nicht so. Habe am Freitag mit dem Anwalt aus gemacht, das wir bis morgen warten.
Ich habe zwar die Hoffnung, das wir das noch so geregelt bekommen, da unser Onkel da ist und der ein sehr guter Kumppel zu unseren Vermieter ist. Habe auch über das Wochenende mit ihm gesprochen und er wird mit Ihnen noch einmal reden und Ihnen sagen, das wir alle zusammen an einen Tisch sitzten sollen und mit einander reden.
Ich wollte ja eigentlich nicht so weit gehen, aber ich hab mir halt am Diensatg nicht mehr weiter gewusst und wusst auch nicht, wenn ich sonst noch fragen konnte außer meinen Anwalt, denn eigentlich will ich ja schon dort wohnen bleiben. Ich hoffe sehr, das wir es wieder hin bekommen.
I

Der_Mario Experte!

Es ist schade, aber nach dem was Du so geschrieben hast, war es leider abzusehen, dass es irgendwann so eskaliert.

Wenn Euer Onkel mit dem Vermieter befreundet ist, schafft er es ja vielleicht, die Wogen wieder etwas zu glätten. Wäre ja nur von Vorteil. <!-- s :lol: --><!-- s :lol: -->

Aber ist schon ein starkes Stück, dass man sich als Vermieter so was raus nimmt. Dadurch dass das Eigentum eines anderen einfach in den Regen gestellt wird, kann man ja auch schadenersatzpflichtig werden, wenn dadurch etwas kaputt geht. Außerdem hätten die Sachen gestohlen werden können, wenn sie so offen rumstehen. <!-- s :evil: --><!-- s :evil: --> Und hinter dem Mieter herputzen, wenn der gerade geputzt hat, wäre mir persönlich zu peinlich. <!-- s  <img src= ops:' class='' /> --><!-- s  <img src= ops:' class='' /> -->

Meiner Meinung nach bist Du zwar im Recht, aber wenn Du dort gern wohnen bleiben möchtest, solltest Du um des lieben Friedens willen schauen, ob Du dem Vermieter an irgendeiner Stelle zumindest etwas entgegen kommen kannst.

taxilady70

Hallo Mario,
wir würden gerne alle dort wohnen bleiben und wir werden auch alle zusammen an einen Tisch sitzten und reden und ich hoffe wir finden eine Lösung.
Und ich hoffe auch, das meine Kühlschränke wieder zurück kommen, das hab ich vorhin vergessen zu schreiben, mein Vermieter hat sie am Dienstag Abend gegen 20.10 Uhr weg gebracht und ich weis nicht wo sie sind. Meine Vermieter sind sich leider keine Schuldbewußt und meinen sie haben Recht gehabt. Ich hoffe wir können das Regeln.
Vielen Danke für die tollen Antworten und Hilfe, ich werde Ihnen/Dir berichten, wenn wir geredet haben.

dany70

hier das neuste mal wieder.
schrieb alles klein da bin ich dann schneller, das rot geschrieben ist mein kommentar dazu

Hausordnung[/b:f7487]

das zusammenleben in einer Hausgemeinschaft erfordert gegenseitige Rücksichtnahme aller Hausbewohner. Um das ungestört zusammenleben zu ereichen, ist die nachfolgende hausordnung als rechtsbindlicher bestandteil des mietsvertrages einzuhalten.
der/die unterzeichner erkennt/en durch unterschrift dien inhalte dieser hausordnung an.

obhuts- und sorgfaltspflichten[/b:f7487]
die hauseingangstür soll grundsätzlich geschlossen sein. zwischen 22 und 6 uhr sind die türen abzuschließen.
das ist schikane und war bisher nicht, einfach nur zufallen lassen hat gereicht, da ich ja um 3:30 spätestens aus dem haus gehe zum arbeiten und um 5 uhr ungefähr wieder komme[/color:f7487]
ebenfalls sind die zum haus gehörende garagentore geschlossen zu halten,
[color=red:f7487]unseres ist immer zu[/color:f7487]
die zufahrt zu den garagen und stellplätzen sind grunssätzlich freizuhalten.
duch die abflußleitungen- insbesonders bad, küche und wc- dürfen keine abfälle, essensreste, fette oder andere gegenstände, die zu verstopfung des abwassersystems führen können, entsorgt werden. diese gegenstände gehören in den dafür vorgesehenen müllbehälter oder in den sondermüll.
die lagerung von giftigen oder brennbaren stoffen in der wohnung oder den kellern einschl. des flure ist nnicht gestattet.
soweit es für die hausbewohner erkennbar ist und feststellbar ist, werden sie den eigentümer schnellmöglich über schäden, insbesonders an der zu- und abwasserleitungen, feuchtigkeit im keller und dachbereich und über schäden an der heizungsanlage informiert.
richtiges lüften der wohnung und der kellerräume muss vom mieter regelmäßig durch geführt werden. jeder mieter erhält eine broschüre des bundesbauministeriums &quot;richtiges lüften&quot;
[color=red:f7487]wir haben keinen schimmel oder so in der wohnung[/color:f7487]

[b:f7487]Ruhezeiten[/b:f7487]die hausbewohner sollen sich so verhalten, dass ihre mitbewohner nicht durch lärm, musikhören, musiziern oder ähnliches gestört werden.
[color=red:f7487]das die ruhezeiten von 13-15 uhr und von 22- 7 uhr gestetzlich sind, hat sie einfach weggelassen. wir mussten schon zu ihnen und sie bitten dass sie die musik leiser machen, weil wir nicht schlafen konnten.[/color:f7487]
sind bei hauswirtschlaftlichen und handwerklichen arbeiten in haus, hof oder garten belästigende geräusche nicht zu vermeiden (klopfen von teppichen und läufern, Staubsaugen, Rasenmähen, Basteln und der gleichen)
[color=red:f7487]vermieter mäht als abends um 19 uhr oder noch später den rasen oder in der mittagszeit um 14 uhr rum
dann bellt ihr hund als mal in der mittagszeit, oder früh morgens, oder auch schon ab und an nach 23 uhr, dass man fast senkrecht im bett steht.[/color:f7487]
festlichkeiten aus besonderen anlass, die sich über 22 uhr hinaus erstrecken, sollten den betroffenen hausbewohnern rechtzeitig angekündigt werden.
[color=red:f7487]wir haben ganz selten besuch, feste feiern wir auch ganz selten[/color:f7487]
bei schwerer erkrankung eines hausbewohners ist besonders rücksichtnahme geboten.
die behördlichen vorschriften sind zu beachten.
[color=red:f7487]wiederspricht sie sich da nicht ????[/color:f7487]

[b:f7487]reinigung[/b:f7487]
haus und grundstück sind rein zuhalten. verunreinigung sind von den verantwortlichen hausbewohner unverzüglich zu beseitigen.
reinigung der etagentreppen, treppenpodeste, treppenhausfenster und der hauseingangtür (komplettes treppenhaus) ist 14-tägig durchzuführen. diese arbeit werden von einer reinmachefrau ausgeführt und die kosten dafür von den wohneinheiten übernommen.
für die dauer seiner abwesenheit oder im krankheitsfalle hat der hausbewohner dafür sorge zu tragen, dass die reinigungspflichten eingehalten werden. bei längere abwesenheit ist der schlüssel zu hinterlegen. der wohnungseigentümer ist zu unterrichten.
[color=red:f7487]hä??? wieso sollen wir schauen bei krankheit oder abwesenheit, dass die treppe geputz wird, wenn es von einer reinfrau gemacht wird????
wieso muss ich den schlüssel hinterlegen??? sie haben ja eh einen wohnungsschlüssel. die reinefrau muss ja nicht bei uns in die wohnung. [/color:f7487]
[b:f7487]
Müll[/b:f7487]
Abfall und unrat dürfe nur in den dafür vorgesehenen Müllgefäßen gesammlet werden.
sperriger Abfall, Kartons, usw. dürfen nur zerkleinert in die Müllgefäße geschüttet werden.
[color=red:f7487]wir haben unsere kartons bisher immer ausseinander gerissen und zusammen gelegt, sie haben ihr schachteln als so in den müll geworfen, dann werfen sie gewerblicher müll aus der motorradwerkstatt in unsere mülltonen[/color:f7487]
bitte achten sie darauf, dass kein abfall oder unrat im haus, auf dem zugangswegen oder dem standplatz der müllgefäße verschüttet wird.
[color=red:f7487]keine ahnung was dass soll[/color:f7487]
bitte achten sie besonders- entsprechnd den behördlichen vorschriften- auf die ordnungsgemäße trennung des mülles.
[color=red:f7487]hoffentlich finde ich keinen gewerblichen müll mehr von ihnen in der tonne[/color:f7487]

[b:f7487]treppenhaus und kellerflure[/b:f7487]
haus und hofeingänge, treppen und flure erfüllen ihren zweck als fluchtweg nur, wenn sie freigehalten werden. sie dürfen daher nicht zugeparkt oder durch fahrräder,kinderwagen,kartons oder durch sonstiuge größere gegenstände versperrt ode rzugestellt werden. Außerdem werden Belagerungen andere Gegenstände, sowie Nahrungsmittel und Getränke nicht tolleriert.
[color=red:f7487]keine ahnnung wer bei uns aus den kellerflure flüchten muss, denn die gehen von meiner schwester wohnung links ab und sie haben durch die garage einen extra eingang zum keller, ihr keller ist durch eine abschließbare tür von unseren getrennt. dann haben wir oben an der wand und meine schwester unter der treppe schon eh und je schuhschränke stehen, hat sie bisher nicht gestört. meine schwester hatte auf den schuhschränken noch packungen von chips und so liegen, aber geschlossen, die chips und die getränkekisten haben sie ihr in ihren keller geräumt, ihren keller betretten ohne ihr was zu sagen[/color:f7487]
treppenhaus-, dach- und kellerfenster sind bei regen oder unwetter zu schließen und zu verriegeln.
[color=red:f7487]ins kellerfenster kann es überhaupt nicht regnen, da steht oben vor den schächten ein sandsteintrog und dann ist das hausdach drüber.
dachfenster schließe ich immer bei regen, ausser ich höre es in der nach mal nicht, kann aber ja mal passieren[/color:f7487]

[b:f7487]Hauseingangs- und wohnungstüren,klingelschilder[/b:f7487]
das anbringen von selbstgestalteten hinweisschilder bildern oder dekorationsartikel an den eingangs- oder wohnungstüren sowie an decken und flurwänden ist nur nach vorheriger genehmigung durch den hauseigentümer gestattet.
[color=red:f7487]ich habe an der decke in der schräge über der treppe seit mind 2,5 jahren mobiles aus wico hängen damit es nicht so kahl und leer aussieht. als ich sie auf gehängt habe, hat es ihr sehr gut gefallen. über der klinge ob an der tür hängt ein traumfänger und ein türschild aus wico auch schon solange. und an der wand habe wir ein großes puzzle hängen, seit wir hier wohnen
klingelschilder haben wir noch nie geschrieben, höchstens mal ein zettel als hinweis für den briefträger hingehängt.[/color:f7487]
hauseigentümer stellt bei bedarf einheitliche namenschilder für die klingel-/Sprechanlage und die briefkästen zur verfügung
[b:f7487]
Balkon und Terrassen[/b:f7487]
diese sind ordentlich und sauber zu halten
elektrogeräte sind grundsätzlich auf die dauer wegen kurzschlußgefahr verboten.
wir haben den Elektrischen Tischgrill zur Zeit draussen stehen.
[color=red:f7487]hat er gesehn als er gestern bei uns auf dem balkon rum geturn ist, weil er die rahmen des geländers weg gemacht hat. morgen vor 8 uhr wo ich eigentlich schlafe.
und heute sind sie schon wieder auf unserem balkon rum geturnt und habe sie wieder hingemacht und dabei so einen lärm gemacht, vorhin nach 20 uhr war er noch mal auf dem balkon.
donnerstag hat vermieterin mir einen zettel gegeben, dass sie die umrandung weg machen, da das holz kaputt ist. sie sagte dann noch zu mir, dass sie es von aussen machen, dass ist dann doch so zuverstehen, dass sie nicht auf den balkon gehen oder????[/color:f7487]
[color=red:f7487]heute waren sie wieder drauf nur dieses mal hat uns keiner was gesagt.
außerdem dürfen nur die typischen gegenstände abgestellt werden.
was sind typische gegenstände ????[/color:f7487]
wäsche darf nur innerhalb der brüstung getrocknet werden.
[color=red:f7487]habe als schon teppiche von der couche oder jacken oder bettwäsche über das geländer gehängt zum trocknen, hat sie bisher nicht gestört.[/color:f7487]
der vermieter ist verpflichtet die terrasse, bei bedarf der reinigung durch den vermieter zu räumen. dem vermieter ist der zugang zur terrasse (zysterne [color=red:f7487]keine ahnung was das ist[/color:f7487]) bei bedarf stets zu gewähren.
[color=red:f7487]nachdem sie meiner schwester ein teil von ihren sachen von der terrasse, unter anderem zwei kühlschränke, die seit mind 5 oder 6 jahren dort standen weg geräumt haben, ist sie zu einem bekannten gegangen der anwalt ist, und hat ihn um rat gebeten. der hat dann als bekannten bei der vermieterin angerufen, und nach dem die vermieterin dann blöd gemacht hat, hat er sich als anwalt erkennen gegeben und ihr gesagt, dass sie die sachen bis 18 uhr wieder zurück stellen müssen. den meine schwester wußte nicht dass sie die terrasse reinigen wollten, und vorallem standen ihre sachen alle im regen und es hat ha nur noch geregnet bis gestern, man konnte ja kaum was draussen machen.
der anwalt hat ihnen dann auch einen brief zukommen lassen, nach dem die kühlschränke vom vermieter vom grundstück entfernt wurden, und in dem brief wurde ihnen untersagt, die terrasse, kellerraum, zubetreten ohne vorher die vermieterin zu informieren. [/color:f7487][color=red:f7487]donnerstag hatte meine schwester dann einen brief an der tür wo ihr mitgeteilt wurde, dass sie die terasse abräumen soll, damit sie sie die reinigen können, nur wo soll meine schwester die sachen hinstellen??? garage hat sie ja keine.
sie ihnen dann zurück geschrieben, dass sie ihr sagen sollen wo sie die sachen hinstellen soll, da die vermieter ihr einen platz zuweisen müssen wo sie die sachen wie Tisch, großer sonnenschirm, gasgrill mit flasche, etc hinstellen kann.[/color:f7487]blumenbretter und blumekästen müssen am balkon oder auf der fensterbank sicher angebracht werden. beim gießen von blumen ist darauf zu achten, dass das wasser nicht an der hauswand herunterläuft und auf die fenster und balkon anderer mieter tropft.
[color=red:f7487]meine schwester hat untesetzte unter ihren kästen und ich habe einen ausgetrockneter kasten vor dem küchenfenster stehen. am geländer habe ich überhaupt keine blumen. da scheint der ganze tag fast die sonne hin, da wäre es den blumen zu heiß.[/color:f7487]
[b:f7487]Stellplätze und Garage[/b:f7487]Kraftfahrzeuge sind auf die jeweiligen zugeordneten Plätze bzw. Garagen abzustellen.
[color=red:f7487]wir haben eine Garage ganz links wenn davor steht, rechts wenn man rückwärts in der garage mit dem auto steht, nur nach rechts kann ich nicht biegen wenn ich raus will, da ist kein platz, da steht mein auto drin, dass ich das tor ja jede nacht auf machen muss wenn ich arbeiten gehe und wenn ich wieder heim komme, grins, und davor mit Abstand hat mein freund sein auto stehen, damit ich auch aus der garage komme, wenn in der mitte vor der garage ein auto steht. d.h. sein auto steht mindestens eine autolänge von der garage weg, so vor ihrem platz wo ab und an mal ihr anhänger steht. aber ich muss ja aus der garage kommen.[/color:f7487]
so und dass sollen wir nun unterschreiben, obwohl wir beim mietvertrag schon eine hausordnung unterschrieben haben.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.