Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo an alle!!!

Ich bin neu hier und habe folgende frage!!!
Ich und mein Mann haben uns entschieden in eine andere Stadt zu ziehen in die nähe seines Arbeitsplatzes!
Ich habe jetzt schon Termine Wohnungen anszuschauen!
Mein Vermieter weiss noch nichts davon!Meine Frage ist nun:
Wenn ich jetzt eine Wohnung finde und die wäre frei bis 1. März z.b dürfte ich so kurzfristig kündigen(Habe einen unbefristeten Mietvertrag)???
Ich denke nämlich erst suche ich die Wohnung wenn ich sie gefunden habe erst dann kündige ich!
Wie soll ich denn vorgehen???Der neue Vermieter wartet doch mit sicherheit nicht bis meine 3 mon kündigungsfrist vorbei sind oder?
Oder soll ich erst kündigen und dann kann ich innerhalb diesen 3 mon ausziehen?
Oder was passiert dann wenn ich innerhalb dieser 3 mon keine Wohnung finde??
Iss es dann nicht besser vorher zu suchen?
Oder muss ich extra eine wohnung finden die innerhalb 3 mon frei wird??
Ich weiss etwas kompliziert aber vielleicht weiss jemand von euch Rat!!
Danke im vorraus!
Stichwörter: kündigen

6 Kommentare zu „kündigen”

tenant61 Experte!

. hi,
in den seltensten fällen kann man nahtlos umziehen. eine 1-2 monatige doppelte mietzahlung ist daher durchaus üblich. das macht auch sinn, schließlich braucht auch der umzug seine zeit und in der neuen und/oder alten wohnung sind i.d.r. ja auch noch arbeiten zu erledigen.
wenn deine kündigung bis spätestens zum dritten werktag im februar deinem vermieter vorliegt, endet der vertrag zum 30.04.06. diese 3-monatige kündigungsfrist wirst du wohl einhalten müssen, wenn dich der jetzige vermieter nicht vorzeitig aus dem vertrag entlässt, wozu er nicht verpflichtet ist.

fin Experte!

Kündigen sollte man erst man definitiv eine neue Wohnung gefunden hat und auch den Mietvertrag schon unterschrieben hat. Sie müssen aber die 3monatige Kündigungsfrist einhalten. Tun Sie das nicht, so kann Ihr jetziger Vermieter noch 3 Monate lang Miete verlangen, auch wenn Sie ausziehen. Mietbeginn in einer neuen Wohnung wäre dann erst in 3 Monaten. Wenn Sie früher als Einzugsdatum angeben, dann zahlen Sie wohlmöglichst doppelt und so dumm sollte niemand sein.

ChrisB666

Verrignert sich der Weg zu Arbeit (Hin- und Rückfahrt) um mind. 1 Stunde kann der Umzug als "berufsbedingt" über die Steuererklärung abgerechnet werden. Unter anderem auch die doppelt gezahlte Miete.

sockelmockel

Kündigen sollte man erst man definitiv eine neue Wohnung gefunden hat und auch den Mietvertrag schon unterschrieben hat. Sie müssen aber die 3monatige Kündigungsfrist einhalten. Tun Sie das nicht, so kann Ihr jetziger Vermieter noch 3 Monate lang Miete verlangen, auch wenn Sie ausziehen. Mietbeginn in einer neuen Wohnung wäre dann erst in 3 Monaten. Wenn Sie früher als Einzugsdatum angeben, dann zahlen Sie wohlmöglichst doppelt und so dumm sollte niemand sein.[/quote:5fbc8]



Wenn aber dieser Mieter sagt wir müssen am 1.März einziehen sonst ist die wohnung weg was dann?Wenn der nicht warten will und die wohnung nicht 3 monate leer stehen lässt?

tenant61 Experte!

. man ist nicht dumm, wenn man doppelt miete zahlt. ich finde solche anmerkungen unvernünftig und ärgerlich. schau noch mal weiter oben auf mein erstes posting. dumm ist man, wenn man eine doppelzahlung verhindern will und dadurch eine gewünschte wohnung nicht erhält. dumm ist man auch, wenn man einen umzug ohne doppelzahlung plant und hinterher feststellt, dass es nicht funktioniert. besser von vornherein die doppelzahlung für einen überschaubaren, tragbaren zeitraum einplanen, dann ist man hinterher nicht der dumme.

Susanne Experte!

Wenn aber dieser Mieter sagt wir müssen am 1.März einziehen sonst ist die wohnung weg was dann?Wenn der nicht warten will und die wohnung nicht 3 monate leer stehen lässt?[/quote:f9a4e]

Der Wohnungsmarkt ist derzeit als entspannt anzusehen, es wird demnach nicht schwer sein, eine neue Wohnung zu finden. Natürlich sind Vermieter nicht an langen Leerständen interessiert, die sich aber auch nicht vermeiden lassen. Bei einer Kündigungsfrist bis 30.04 macht es daher auch Sinn, einen Mietvertrag ab dem 1. April oder früher abzuschliessen.
Die Aussage von "fin" kann ich auch damit widerlegen, dass man nicht zum 30. April ausziehen kann und zum 01. Mai einziehen. Wo verbringt denn der Mieter die eine Nacht?
Weiterhin vermengt sich in vielen Mieterköpfen der Einzug mit dem Mietvertrag. Man kann auch eine Wohnung mieten, ohne überhaupt jemals einzuziehen....
Es schaffen tausende von Bürgen in Deutschland und anderswo die eine Wohnung zu kündigen und in die andere umzuziehen. Ich denke eher der Fragestellung des Posters entnehmen zu können, dass durch die schlichte Polung heftige Koordinationsschwierigkeiten auftreten.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.