Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo allerseits <!-- s ;-) --><!-- s ;-) -->,

eigentlich könnte ich ja ganz zufrieden sein, "nur" 80€ Betriebskosten-Nachzahlung für nen TG-Stellplatz <!-- s ;-) --><!-- s ;-) -->

Allerdings sind andere Posten erstaunlich hoch, immerhin 500€ für einen kurz angebundenen Hausmeister, der mich meistens mit meinen Fragen direkt an Hausverwalter/Vermieter in Personalunion verwies u. sich sonst nie blicken lies ! Der Vertreter des Hausmeisters war im Herbst hauptsächlich damit beschäftigt mit Heckenschneiden u. Laubrechen u. in die Restmülltonne der Mieter zu stopfen !!

Frage: Reicht das, um 500€/Jahr zu rechtfertigen, wenn nein, was tun ??

Zu den Heizkosten: In der Abrechnung der BRUNATA werden ausser Brennstoffkosten noch Wartung, Reinigung, Grund- u.Leistungspreis u. Verbrauchsabrechung berechnet. Wartung bzw. Reinigung(?) schlagen mit 1600€ u. 450€ zubuche.

Ich las kürzlich in "Guter Rat", Wartungskosten dürften nicht mehr als 5% der Gesamtbetriebskosten( Strom u. Brennstoff) ausmachen ! Wie berechne ich die ? Die reinen, umgelegten Stromkosten fallen mit 160€/Jahr pro Mieter kaum ins Gewicht plus 11200€ Gaskosten sind 11360€, da wären 1600€ Wartung stolze 14,2% !!

Darüberhinaus kann ich nicht erkennen wer das Gas liefert, ob es Preiserhöhungen gab. Da der Strom von EON Bayern geliefert wird, läge es nahe, dass EON auch Gas liefert. Wenn ja, angesichts massiver Verbraucherproteste wg. überhöhter Preise, was kann ich tun ??


Ausserdem fallen noch knapp 100€ Nutzerwechselgebühren an, wo ich mich frage, wo die in der Abrechnung auftauchen.

Weitere Fragen: Gesonderte Grundsteuer u. Versicherung für Wohnung u. Garage. Ist das o.k. ? Wobei mir 1355€ Grundsteuer für ein gemischt genutztes Objekt recht hoch vorkommen ? Erhebt die Stadt da pro Mietpartei ? Ausserdem werden die Kosten für Müllabfuhr nach qm berechnet.Dabei gibt es in dem Doppelhaus 8 Mietparteien mit zum Teil erheblichem Müllaufkommen ( vor allem Pizzeria, Sonnenstudio u. Backladen).
Lässt sich da was ändern ?

Zuguter letzt frage ich mich, ob der Eichservice für Verbrauchszähler jährlich auf der Abrechnung vorkommen darf ?? Da wird ja wohl nicht jährlich geprüft ! Alles in allem eine ganze Latte Fragen.

Für Eure Antworten bedanke ich mich schon im voraus herzlich.

pyramid100
Stichwörter: hohe + andere + diverse + fragen + hausmeisterkosten

0 Kommentare zu „Hohe Hausmeisterkosten u. diverse andere Fragen”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.