Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,
ich habe vor 4 Wochen eine Wohnung zurückgenommen. Das Problem ist, dass ich jetzt festgestellt habe, dass es in der Wohnung in bestimmten Räumen stark nach Hund riecht. Am Tag der Übergabe hat der Mieter scheinbar ein Duftspray versprüht, so dass nichts zu riechen war. Somit steht über den Gestank auch nichts im Übergabeprotokoll.

Da ich jetzt in bestimmten Räumen der Teppich komplett entfernen muss ist meine Frage, ob ich den Mieter dafür trotzdem noch haftbar machen kann?

Bin für jeden Tip sehr dankbar.

mfg Tido

2 Kommentare zu „Versteckte Mängel bei Wohnungsrücknahme”

Susanne Experte!

Stellt sich die Frage ob es nicht möglich ist, dass durch die Genehmigung zur Tierhaltung dies nicht als Mangel zu werten ist, sondern zur vertragsgemässen Nutzung gehört?

Mängel, die nicht im Übergabeprotokoll eingetragen wurden, können im Nachhinein nicht mehr geltend gemacht werden. Ohne Übergabeprotokoll kann der VM noch 6 Monate nach Mietende Mängel geltend machen.

Gast Experte!

Hi Susanne,

danke erstmal für die Hilfe.

Ich kann mir nicht vorstellen dass dies unter vertragsgemässe Nutzung zählt, zumindestens muss die Wohnung in einen vertragsgemässen Zustand beim Auszug übergeben werden.

Das Problem ist ja gerade das es ein Übergabeprotokoll gibt. Sind mit Unterzeichnung des Übergabeprotokolls alle versteckten Mängel automatisch Sache des Vermieters? Das deutsche Recht ist schon manchmal komisch aber wenn es so komisch ist, muss ich wohl in Zukunft bei Übergabe der Wohnungen einen Gutachter bestellen <!-- s ;-) --><!-- s ;-) -->. Hat jemand vielleicht mal gleiche Probleme gehabt.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.