Wohnen und leben
Werbung
MP hat diese Frage am 19.01.2009 gestellt
Hallo ihr alle...
ich bin ganz neu und habe mal eine Frage:
ich wohne in einer Wohnung in der seit 2-3 Monaten Schimmel aufgetaucht ist. Der vermieter hat sich sofort gekümmert..leider ist der Schimmel erneut durchgekommen. (Es wird auch "nur gedemmt und gestrichen" es wurde nie ein Experte vorbei geschickt der prüft ob evtl. meine Gesundheit gefährdet sein könnte.
Nun kommt dazu das unter meiner Wohnung ein Ladenlokal ist der im Moment komplett saniert/renoviert wird. Durch den Vermieter...Samstag/Sonntag ganztätig eingeschlossen...
Ich weiss das hört sich alles nicht soo schlimm an..es nervt aber ungemein, ganz abgesehen vom Schimmel...!
Gekündigt habe ich nun schon fristgerecht, kann ich denn evtl. doch eher aus dem Vertrag oder eine Mietkürzung vornehmen?
Danke euch schon jetzt, Liebe Grüsse
Maren
Stichwörter: schimmel + umbaulaerm

1 Kommentar zu „Schimmel / "Umbaulärm"”

AMAyer Experte! 19.01.2009 09:52

Wenn ihnen Ihr Hausarzt ein Attest ausstellt, dass der Schimmel Ihre geschätzte Gesundheit angreift, dann können Sie fristlos kündigen!

A.M.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.