Wohnen und leben
Werbung
Frage_2020 hat diese Frage am 10.02.2020 gestellt
Seit 2016 bin ich als Vermieter jährlich vom Dienstleistungsunternehmer informiert, dass die Geräteaustausch in der Mietwohnung aufgrund der Abwesenheit des Mieters nicht möglich ist.
Im 2019 hat die Fachfirma vier mal erfolglos versucht den Mieter anzutreffen.
Eine Kommunikation per Post ist unmöglich, weil der Briefkasten überfüllt ist und vom Mieter seit Monate nicht geräumt wird, der Mieter öffnet auch keinem die Wohnungstür.
Die Miete wird ordentlich bezahlt, der Mieter ignoriert allerdings meine Mieterhöhung Schreiben und eine Zustellung per Einschreiben oder Einschreiben per Einwurf ist aus dem oberen beschrieben Grund nicht möglich.
Laut Mietvertrag habe ich als Vermieter Recht die Mietraume aus dem wichtigen Grund nach vorherige Abstimmung mit dem Mieter zu betreten. Eine Abstimmung ist aber nicht möglich weil der Mieter jegliche Kontakte meidet.

Nun habe ich zwei Fragen:
1. Wie sieht es rechtlich aus, wenn ich beim nächsten Austauschtermin zusammen mit dem Monteur und dem Hausmeister die Wohnung eintrete, um die Geräte austauschen zu lassen?
2. Darf ich den Briefkasten "reparieren" lassen mit der Annahme das der kaputt ist bzw. dass der Schlüssel fehlt und die rausgenommene Post zum Beispiel bei dem Hausmeister lassen oder an einem sicheren Ort für den Mieter zugänglich machen?

1 Kommentar zu „Betreten der Wohnung durch den Vermieter”

forsetis Experte! 10.02.2020 16:39

Zu 1. Das wäre auf jeden Fall Hausfriedensbruch und wird nach § 123 StGB geahndet.
Zu 2. Das wäre verbotene Eigenmacht und ist ebenfalls strafbar.

Wenn man mit der Verwaltung seiner Immobilie überfordert ist, muss man dennoch im gesetzlichen Rahmen handeln, oder man besorgt sich die Hilfe eines Profis, Anwalt für Mietrecht genannt.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.