Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Beim Auszug gehört es zu den Pflichten des Mieters, einen von ihm verlegten Teppichboden zu entfernen und den Fußboden wieder so herzurichten, wie er ihn zu Beginn des Mietverhältnisses angetroffen hat. Klebereste auf dem Fußboden müssen beseitigt werden (LG Köln, WM 88,111). Sind durch das Verkleben Beschädigungen am darunter liegenden PVC-Boden entstanden, muss der Mieter diesen Schaden ersetzen (LG Mainz, WM 96, 759;LG Mannheim, WM 76, 205). Schäden am PVC-Boden, die aus einem so genannten Weichmacher des nicht verklebten Teppichbodens herrühren, hat der Mieter hingegen nicht zu ersetzen. Ein Laie muss mit einem solchen chemischen Prozess nicht rechnen (LG Duisburg, WM 75, 189). <br />
Quelle: DMB <br />
Stichwörter: teppichboden

0 Kommentare zu „Teppichboden”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.