Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

ich habe da ein Problem mit meiner Hausverwaltung. Ich habe im März bereits ordentlich gekündigt und ziehe nun zum 31.05.05 aus. Meine Hausverwalterin rief am Mittwoch den 04.05 an um mir zu sagen das am 07.05 (Samstag) 14h Interessenten für die Wohnung kommen.

Nun gut nun ist aber am Freitag davor etwas passiert weswegen ich am Samstag morgen erst ins Bett kam. Und ich war tief und fest am schlafen als die Hausverwaltung mich mit anrufen und klingeln weckte. Ich wolte aber in dem Zustand (total verschlafen, Wohnung unordentlich) niemanden reinlassen und entschloss mich liegenzubleiben. Ok das ist nicht die feine Art aber mir stand zu diesem Zeitpunkt nicht der Kopf danach.

Auf einmal höre ich wie jemand meine Haustür von aussen aufschliesst, nun stehe ich aber doch auf um meine Hausverwalterin zur rede zu stellen.

Warum haben sie denn einen Schlüssel ?
Den habe ich vom Vermieter.

Da war ich baff. Ich hab ja nun nicht damit gerechnet das sie wirklich ohne mich die Wohnung betritt. Vor allem mit einer mir fremden Person (dem Nachmieter). Ok sie hat die Wohnung nicht betreten aber sie hätte wenn ich sie nicht zur rede gestellt hätte.

Ist das schon Hausfriedensbruch ? Ich meine sie darf ja keinen zweitschlüssel haben. Und hätte sie denn mit dem Nachmieter ohne mir bescheid zu sagen die Wohnung betreten? Wohl ja. Da meine Hausverwaltung sich wärend der ganzen Mietzeit sehr unkooperativ verhalten hat will ich das nicht auf mir sitzen lassen.

Meine Frage nun, was soll ich tun ? Anzeige wegen Hausfriedensbruch ?
Stichwörter: wegen + besichtigung + wohnung + betrit + gekündigt

4 Kommentare zu „Gekündigt, Hausverwalterin betrit Wohnung wegen Besichtigung”

Michael1311

Soweit ich weiß steht in den meisten Mietverträgen dass dem Mieter alle Schlüssel auszuhändigen sind. Das kann also eigentlich nicht sein.

In Deiner (offensichtlichen) Anwesenheit (zumindest wirkte das auf sie wohl so) darf sie die Wohung erst Recht nicht betreten.

Ich würde eine Anzeige wegen Hausfriedesbruch machen.

sandbox

Ich habe jetzt gesehen das die Hausverwalterin eine Minute bevor sie die Wohnung geöffnet hat mir auf die Mailbox gesprochen hat:

Der Termin wäre ja abgesprochen und zur Sicherheit hätte sie sich den Schlüssel vom Vermieter geben lassen. Sie würde die Wohnung jetzt besichtigen, falls ich etwas dagegen hätte sollte ich mich bei ihr melden.

Ist das rechtens ? Ich weiss gerade wirklich nicht ob ich im Recht bin oder die Hausverwaltung. Ich würde wirklich gern mal die Meinung von jemanden hören der sich damit auskennt.

Edit:
@Michael1311: Danke für Deine Antwort, ich finde mein Vermieter hätte keinen Schlüssel einbehalten sollen dafür allein hätte er ein wenig Ärger verdient. Aber wie ist das mit der Mailbox, reicht das aus das sie mir da einfach draufschpricht und die Wohnung betritt?

freundlich

Meine Meinung:
Wenn der Termin abgesprochen war und du ihn platzen lässt, dann könnte die Hausverwaltung den "Schaden" der dadurch entsteht auf dich abwälzen (z.B. Fahrtkosten/Arbeitszeit). Keinesfalls darf die Wohnung betreten werden.

alex29 Experte!

Hallo!

Ich versteh dich nicht so ganz. Wieso willst du da so einen Tam-Tam lostreten? Anzeige wegen Hausfriedensbruch ist doch wirklich überzogen. Der termin ist abgesprochen, du hast ne Zusage gegeben, sie ruft sich vorher an, spricht auf die Mailbox,... ist doch alles gelaufen, was laufen kann. Ok, sie hat einen Schlüssel vom Vermieter; nicht so toll. Aber worauf soll ne Anzeige denn hinauslaufen? Und bedenke eines: Du hast deine Kaution noch nicht. Und nach allem was ich bisher an Mist erleben durfte, gilt bei vielen eines: Wie man in den Wald reinruft, so schallts auch raus. Im KLartext: Mach das mal mit der Anzeige (hat aber wenig Erfolg, schätze ich) und guck mal wieviel du von der Kaution noch kriegst und wieviel plötzlich renovierungsbedürftig ist... so Spielchen kenn ich nämlich zu genüge.
Also: Schwamm drüber, dumm gelaufen, aber da gleich mit Anzeige und Polizei ist doch ein bißchen heftig, oder nicht?! Das kiregt man doch anders geregelt. Ich würds auf jeden Fall sagen, und dass du sowas nicht mehr willst und dass es nicht i.O. ist einen Schlüssel zu behalten etc. pp. Würd ich alles sagen und klarstellen, dass das daas erste und letzte Mal war. Fertig!
Gruß, viel Freude in der (bald) neuen Wohnung,
alex29

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.