Wohnen und leben
Werbung
Martina Strähle hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,
unsere Tochter arbeitet als Praktikantin seit Februar 3 Tage pro Woche auf einem Hof. Normalerweise bekommen sie dort eigene Zimmer, da die renoviert wurden, mussten wir uns so lange Ersatz in der Nähe suchen.
Wir konnten für 25 Euro pro Nacht eine Ferienwohnung bekommen an 4 verschiedenen Terminen für jeweils 2 Nächte.
Per eMail habe ich der Vermieterin die Termine durchgegeben und ihr telefonisch auch die Sachlage erklärt mit den Zimmern, die gerade renoviert werden.
Den 1. Termin hat unsere Tochter wahrgenommen, dann 3 Tage vor dem 2. Termin erfahren, daß sie das Zimmer jetzt beziehen kann und ich habe daraufhin sofort per eMail die weiteren Termine für die Ferienwohnung storniert. Also 3 Tage vor dem 2. Termin und 10 Tage vor dem 3. Termin.
Nun verlangt die Vermieterin für den 2. + 3. Termin zusammen 80 Euro Stornokosten, obwohl sie uns vorher nicht darauf hingewiesen hat, wir keine AGB´s erhalten haben und auch nichts unterschrieben haben.
Ist das in Ordnung?
Vielen Dank im voraus!

3 Kommentare zu „Ferienwohnung”

Susanne Experte!

Ersatzunterkünfte und die Stornokosten bei schlechter Planung kannst Du dem Vermieter in Rechnung stellen.
Wenn das Praktikum inkl. Kost und Logis ist, muss der Arbeitgeber dann auch für eine Ersatzunterkunft sorgen- das war nicht Dein Problem.

Martina Strähle

Hallo Susanne,
vielen Dank für die Antwort.
Leider sind bei dem Praktikum Kost und Logis nicht inklusive. Logis nur verbilligt.
Somit bleibt es vermutlich an uns hängen.
Mit freundlichen Grüßen
Martina
MS

Susanne Experte!

Naja, für das Zimmer muss es doch auch einen Mietvertrag geben, wenn dafür gezahlt wird.
Zumindest besteht ein mündlicher wenn der VM das Zimmer zur Verfügung stellt und dafür Geld bekommt.

Wie sieht denn die Vereinbarung dazu aus? Ist das im Praktikumvertrag inbegriffen??

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.