Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo!

Wir sind vor 6 Jahren in unsere jetztige Wohnung gezogen und haben dort hochwertige Fliesen und Holzdecken rein gemacht da wir jetzt ausziehen und unser VErmieter uns auch Geld geben möchte ist jetzt nur die Frage:
Wieviel Prozent kann man wegen der Abnutzung runterrechnen gibt es da was gesetzliches?? Bei uns waren es Material und Arbeitslohn ca. 3000,- Euro. Wieviel kann man da jetzt verlangen???

Vielen Dank für eure hoffentlich schnelle Antworten

Naddel
Stichwörter: investitionen + mietswohnung

1 Kommentar zu „Investitionen in einer Mietswohnung!”

Ghostraider Experte!

Sie können soviel verlangen wie der Vermieter bereit ist zu zahlen. <!-- s :wink: --><!-- s :wink: -->
Es kommt darauf an was er an Zeitwert Abzug macht und ob er dies überhaupt macht.
Nennen Sie einen realistischen Preis, der nicht übertrieben ist und mal sehn was kommt.
Wir haben freies Handelsrecht und das Geschäft machen Sie mit dem Vermieter.

Gruß
ghost

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.