Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

langsam entwickelt sich bei mir Wut und Haß.
Vor einigen Monaten zog ein gewerblicher Mieter in einer Nacht und Nebelaktion aus dem 2 Familienhaus aus in dem wir die obere Wohnung bewohnen. Dieser verließ die Räumlichkeiten saumäßig.
Der Vermieter, der auch unser Vermieter ist arbeitet nun schon seit ca. 4-5 Monaten fast durchgehend in dieser unteren Wohnung. Es wird gebohrt, gestämmt, gehämmert. Früh 8 Uhr geht es los und durchgehend bis ca. 18.00 Uhr am Abend.
Da ich von zu Hause arbeite habe ich sowas von die Nase mittlerweile voll, weil der Krach einen in den Wahnsinn treibt. Der Vermieter meint auch, dass es noch lange dauern wird bis alle Arbeiten erledigt sind. Es gänge nur schleppend voran. Das ist klar, denn er und sein Kumpane machen das so gut wie allein. Handwerker kommen nur hin und wieder dazu weil diese Geld kosten. Deshalb ist auch noch kein Ende in Sicht.
Wir sprachen ihn auch darauf an. Daraufhin erließ er uns die Nebenkostennachzahlung in Höhe von ca. 180 Euro. Damit war das Thema für ihn erledigt.

Ich muss auch dazu sagen, die Wohnung die wir hier angemietet haben ist ein kleiner Teil Luxus, am See mit Studio etc.. Die Miete sozusagen teuer. Das ist auch kein Problem, aber wir sind in unserem Luxus seit einigen Monaten eingeschränkt und werden es wohl auch noch über Monate bleiben.

Hat Jemand schon mal eine ähnliche Situation erlebt? Wer kann mir Tips geben was man tun kann?

Ich freue mich auf jede Antwort.

Vielen lieben Dank schon mal.

Ariane
Stichwörter: vermieter + ende + kein + monaten + ruhestörung

1 Kommentar zu „Ruhestörung durch Vermieter seit Monaten - kein Ende in Sich”

Der_Mario Experte!

Wie wäre es mit Mietminderung?
Lass Dich von einem Fachanwalt oder dem Mieterverein beraten, welche Höhe da angemessen ist.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.