Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Mein Freund und ich stehen kurz davor, den Mietvertrag für unsere Wohnung zu unterschreiben. Allerdings habe ich noch ein Problem,welches ich vorher geklärt wissen möchte.
Im Wohnzimmer und Schlafzimmer lag alter PVC-Boden - die Mieter vor uns haben knapp 40 Jahre in der Wohnung gelebt und über den PVC-Boden einfach Teppich gelegt. Trotzdem ist dieser abgenutzt, kaputt und unumstritten so nicht bewohnbar. Wir haben in diesen 2 Räumen jetzt selber Laminatboden gelegt, welches eine recht kostspielige Angelegenheit war (wir sind 2 arme Studenten <!-- s :-( --><!-- s :-( -->( ). Jetzt fehlen uns noch Fußleisten. Es müssen aber ganz spezielle sein, da unsere Heizungsrohre außerhalb der Wand verlaufen. Diese Sockelleistn sind nun auch nicht gerade günstig.
Zudem werden wir vermutlich maximal 5 - 8 Jahre dort wohnen bleiben, weshalb sich der hohe Kostenaufwand für uns auch irgendwie nicht lohnt.
Nun meine Frage: Ist es nicht möglich, die Kosten mit dem Vermieter zu teilen, da wir mit dem neuen Boden (der eine seeehr lange Lebensdauer hat) ja der Wohnung eine Wertsteigerung zugeführt haben?
Stichwörter: bodenbelag + einzug

0 Kommentare zu „Bodenbelag bei Einzug”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.