Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Ich bin neu hier und habe eine wichtige frage.

Wir sind umgezogen und für die knapp 2 Monate mussten wir 118 euro Nebenkosten nachzahlen.

In meienm Haushalt wohnt meine Frau und mein Sohn( 1 Wohnung).

Im 1. und 2. Stock wohnt eine mehrköpfige ausländische Familie.

Der Vermieter hat die Nebenkosten für Müll ,Versicherrungen u.s.w aber nur durch 2. Haushalte geteilt.

Dies ist doch nicht Rechtlich oder. Haben ihn gefragt und er meinte es wäre nur eine Wohnung die die anderen Haben. Was kann man da tun ?

Im weieterem mussten wir 600 euro Gas für 5 Monate nachzahlen, obwohl wir im Monat schon 97 zahlten.

Daa der Vermieter selbst an der Heizung alles selbst nachschaut, aber nichts fand ,haben wir eine Firma diese überprüfen lassen. Müssen wir dies nun tragen?

Wir haben auch neue Fenster drinn jedoch zieht es an den Wänden wo sie eingebaut sind und der Vermieter behauptet man müsse nur die Schaniere schmieren.

Welche schritte kann man da nun tun ?

Der Hammer war das wir für 2 Monaten angeblich 27000 Liter Wasser verbraucht haben sollen und mussten die Zahlen.

Seit 21.2,06 haben wir eine neue Wasseruhr und siehe da bis heute ,sprich3 und nhalb Monate, nur 24 tausend.Können wir etwas zurück vordern oder so, da es ja an der Wasseruhr lag?


Bin über jede Antwort dankbar.

Grüße aus Freden
Odin Radicke

3 Kommentare zu „Nebenkostenabrechnungaufteilung der Mietparteien”

fin Experte!

Aus Ihrem Beitrag wird man nicht ganz schlau.
Sie schreiben doch auch nur von zwei Wohnungen. Wer bewohnt denn die dritte?
Und wie lange bewohnen Sie definitiv die Wohnung. Einmal schreiben Sie von Nachzahlungen für 2 Monate, dann wieder von 5 Monaten.
So läßt sich Ihre Frage leider nicht beantworten.
Nur eins: Wenn Sie selbst jemanden beauftragt haben zur Überprüfung, dann müssen Sie auch die Kosten dafür tragen. Wer bestellt bezahlt.

lectra

Wir wohnen seit November in der Wohnung und die 2 Monate sind gemeint wegen Nebenkosten abrechnung vom vermieter.

Die 5 Monate wegen , Gasabrechnung eon.

In der einen Wohnung wir, in den anderen zwei Wohnungen, die Familie mit so vielen Familienmitglieder dass sie 2 Wohnungen inanspruch nehmen. Aber der Vermieter erkennt es nur als eine Wohnung ,weil es nur eine Familie ist

fin Experte!

Ob Ihre Nebenkostenabrechnung stimmt oder nicht, kann man nicht beantworten wenn man diese nicht gesehen hat und Ihren Mietvertrag nicht kennt. Um Klarheit zu bekommen, müßten Sie zum Mieterbund gehen oder zum Fachanwalt für Mietrecht, den Sie aber bezahlen müssen.
Es ist möglich, dass der Vermieter diese Familie als ein Haushalt führt und auch nur einen Mietvertrag mit denen hat über beide Wohnungen.
Ein Haushalt wäre z.B. rechtens wenn nur eine Küche für alle vorhanden ist. Ansonsten hat diese Familie allein durch Ihre hohe Personenzahl schon mehr Verbrauch als Sie. Das wird sich in einer korrekten Abrechnung auch letztendlich niederschlagen.
Wenn der Gasverbrauch abgelesen wird und Meßgeräte vorhanden sind, so kann man deren Verbrauch auch richtig errechnen, denn die Personenzahl hat mit den Heizkosten nichts zu tun, nur die Größe der Wohnung und Anzahl der Heizkörper. Da diese Familie auch wohl ca. doppelt so viele Heizkörper hat wie Sie, dann wird sich das auch in der Abrechnung niederschlagen. Daher ist nicht unbedingt zu befürchten, dass Sie hier grob benachteiligt werden. Der Gaspreis ist nun einmal sehr hoch und das bekommen alle Mieter zu spüren.
Als Mieter aber haben Sie das Recht auf Einsichtnahme in die Gesamtrechnungen des Vermieters und auch die Abrechnungen der Mitbewohner, um vergleichen zu können.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.