Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hi ihr,

bin neu hier und hab ein paar Fragen.
Ich bin gerade auf Wohnungssuche. Und nun stellen sich für mich schon einige Fragen vorab.
Wie weit MUSS ich die Wahrheit sagen?
Wie sieht es mit deim einkommen aus. Muss angebenen werden, ob man noch in Aubildung ist?
Und noch eine Frage zur Tierhaltung.
Wenn Tiere verboten sind, sind damit ja nur Hunde und Katzen gemeint.
Jedoch haben wir "ein paar" Kleintiere.
2 Kaninchen, über die mach ich mir jedoch keine sorgen. Und 10 Ratten.
Die Kaninchen leben im Käfig und bekommen ihren Auslauf auf dem Balkon.
Und die Ratten leben auch in einem Käfig und werden gelegentlich auf dem Sofa laufen gelassen.

Zählen Ratten nun auch unter Kleintiere oder schon unter "exoten"??

Liebe Grüße
Stichwörter: einige + fragen

4 Kommentare zu „einige Fragen”

fin Experte!

Ratten zählen nicht zu den Kleintieren der üblichen Art und 10 an der Zahl schon gar nicht. Der Vermieter kann Sie daher als Mieter ablehnen. Sagen Sie nicht die Wahrheit und halten diese Tiere trotzdem, so kann der Vermieter Ihnen die Haltung der Ratten untersagen, wenn er davon erfährt.
Relevant ist auch ob Sie in Ausbildung die Wohnung bezahlen können oder nicht. Das müssen Sie selbst wissen.

hoppelhase20

Hi,

das mit den Ratten ist sehr strittig.
Hab den ganzen mittag viele Urteile gelesen. Leicht überwiegend wurde jedoch FÜR die Rattenhalter entschieden. Und auch die "Grenzzahl" liegt bei 10... also gerade noch im limit. Jedoch kann man keine Pauschalantwort geben. Wenn es drauf ankommt, liegt es beim jeweiligen richter!
Danke für die Antwort.

Zu der Sache mit der Ausbildung. Wenn ich es selbst wissen muss, muss ich es also nicht angeben!?

Danke

Susanne Experte!

Natürlich muss es angegeben werden, die Aussage "musst Du selbst wissen" ist auch so nicht richtig.

Man darf natürlich keine Wohnung anmieten mit dem Wissen, dass man die Miete nicht aufbringen kann, das ist Einmietbetrug. Kann die Miete über Zuschüsse oder sonstige Mietbeihilfen von anderen Seiten bezahlt werden, kann man auch Angeben, ob man Azubi ist oder was auch immer...
Grundsätzlich hat der Vermieter hier auch das Recht eine korrekte Auskunft zu bekommen. Ist eine Aussage nachweislich falsch, so kann der VM im Nachhinein den Mietvertrag anfechten.

fin Experte!

Ich gehe mal davon aus, dass Du nur eine kleine Wohnung aufgrund Deiner Einkommensverhältinisse Dir leisten kannst . Es dürfte einleuchtend sein, dass Du in einer 1 bis 2-Zimmer-Wohnung keine 10 Ratten halten darfst. Da nutzt Dir alles Lesen über Rattenurteile im Internet nichts.
Richter entscheiden immer den Einzelfall bei solchen Sachen. Sich hier auf andere Urteile zu beruhen wäre höchst naiv.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.