Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo!
Unser Vermieter hat bei der Nebekostenabrechnungen (2002,2003,2004 und auch 2005) nie seine kompletten m² angegeben (statt 110m² nur 56m²).Dadurch wiederum sind unsere Nebenkosten höher als sie seien dürften. Kann ich jetzt noch verlangen, dass er diese ändert?
Zudem kommt auch noch das er uns einen Betrag auflegt wo ich mir nicht sicher bin ob er dieses darf, es handelt sich um einen Nachtrag zu Brennstoffkosten: Erhöter Bertrag durch Eigentümer-wechsel. Darf er diesen Betrag an uns weiterberechnen??

Vielen Dank.

MfG
Julia

3 Kommentare zu „Einspruch bei der Nebenkostenabrechnung 2002,03,04?”

fin Experte!

Sie haben die Berechnungsweise einige Jahre hingenommen und sich somit einverstanden erklärt. Sie hätten viel früher bemängeln müssen. Tun Sie das aber bitte für die Zukunft, wenn Sie sich dessen sicher sind.
Brennstoffkosten sind umlegbare Kosten, allerdings ist mir im Moment der Mehrbetrag durch Eigentümerwechsel nicht ganz plausibel. Hat der Eigentümer des Hauses gewechselt?

Rano Experte!

Es können nur noch Abrechnungen bestritten werden, deren ERHALT vor weniger als 12 Monaten lag. Dies ist aber m.E. durchaus möglich.

Hat der Vermieter 110 m² Wohn- oder Nutzfläche. Dann ggf. den Umlageschlüssel beachten!

Die nachträglichen Brennstoffkosten sind mir ebenfalls nicht plausibel, sorry

Gruß
Ralph

Jule

Hallo nochmal!

Vielen Dank das Ihr so schnell geantwortet habt. Also muss ich wohl die letzten Jahre hinnehmen. <!-- s :( --><!-- s :( -->
Aber jetzt bin ich ja schlauer!! <!-- s :D --><!-- s :D -->
Der Eigentumswechsel war Anfang 2005, der Vater hat seinem Sohn das Haus überschrieben.

Also vielen Dank!

Jule

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.