Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Kostentragung des Arbeitgebers für Arbeitnehmerfahrzeug

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass es sich um Barlohn und nicht um einen Nutzungsvorteil handelt, wenn der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer sämtliche Kosten für dessen eigenen Pkw (Abschreibung, Steuern, Versicherung, Reparaturen, Pflege, Reifen, Benzin etc.) erstattet.

Von der Überlassung eines Fahrzeuges zur Nutzung kann nur dann ausgegangen werden, wenn der Arbeitgeber selbst über das Fahrzeug verfügen kann, das heißt wenn ihm der Wagen gehört oder er ihn gemietet bzw. geleast hat.

Urteil des BFH
6 R 54/00
Handelsblatt vom 06.02.2002

0 Kommentare zu „Kostentragung des Arbeitgebers für Arbeitnehmerfahrzeug”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.