Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

folgendes Problem: Vor etwa drei Monaten kam mein Vermieter an, dass er bei mir in der WG (wir sind eine vierer WG) das Wohnzimmer mit untervermieten will oder das jeder von uns vieren 50 Euro zusätzlich pro Monat zahlt.

Im Mietvertrag steht, dass in der Wohnung vier Personen leben. Daher sehe ich keinen Grund auf das Wohnzimmer zu verzichten, in der Mietminderungstabelle vom Mieteratlas habe ich gelesen, dass man beim Verlust des Wohnzimmers die Miete um 30% mindern darf.

Die Mieterhöhung begründen die Vermieter mit gestiegenden Nebenkosten, tatsächlich verhält es sich aber so, dass im Mietvertrag 300 Euro als Nebenkosten eingetragen sind. Ferner haben wir nie (wir wohnen 3,5 Jahre drin) eine Nebenkostenabrechnung erhalten.

Ich habe um einen Streit zu vermeiden, den Vermietern vorgeschlagen, dass sie uns doch eine Nebenkostenabrechnung schicken sollen und dann die Nebenkosten (Gas, Strom, Müll, usw) nachbezahlt werden.
Dies wollen die Vermieter aber überhaupt nicht, denn an unsere Wohnung grenzt eine andere Wohnung die unsere Vermieter vermieten.
So wie es ausschaut, verfügen beide Wohnung über jeweils nur einen Zähler.

Wie kann man vorgehen, um die Vermietung des Wohnzimmer oder eine Mieterhöhung zu verhindern?

Zumindest etwa die nächsten sechs Monate, denn ich plane in ein Wohnheim zu ziehen...

Viele Grüße,
Dave
Stichwörter: will + wohnzimmer + untervermieten + vermieter

0 Kommentare zu „Vermieter will das Wohnzimmer mit untervermieten”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.