Wohnen und leben
Werbung
Playcolour hat diese Frage am 25.09.2011 gestellt
wohne in einem mehrfamilienhaus und dieses hat ein seperates müllhaus was eigentlich verschlossen sein sollte und jeder mieter einen schlüssel dazu hat.
schon im vergangenen jahr war laufend von anderen mietern oder dritten unmengen an sperrmüll dort reingestellt worden.
im diesem jahr genau das selbe.
in der wohnanlagen wohnen überwiegend ausländische parteien.
bin nicht mehr bereit die entstandenen kosten durch den abtransport des sperrmülls mitzutragen
was kann ich tun,hausverwaltung ( universa) ist informiert und tut nichts dagegen.
wenn möglich mit urteil und akten zeichen

vielen dank
playcolour

3 Kommentare zu „sperrmüll”

Balkonexperte Experte! 25.09.2011 18:33

Was soll denn die Hausverwaltung Ihrer Meinung nach dagegen unternehmen, vielleicht eine Wache dort aufstellen?

Wenn die tatsächlichen Verursacher nicht dingfest gemacht werden können, dann müssen eben alle Mieter dafür bezahlen.

Wenn Ihnen das nicht gefällt, dann sollten Sie sich selbst auf die Suche nach Urteilen und Aktenzeichen machen.

Playcolour 26.09.2011 11:40

danke für die mir nichts aussagende antwort

Balkonexperte Experte! 26.09.2011 14:41

Okay, wenn Sie nicht in der Lage sind, die Antwort zu verstehen. Hier noch einmal in Klartext: Da diese Sperrmüllabfuhren regelmäßig anfallen (Dank Ihrer Mitmieter, die diesen Raum nicht geschlossen halten), müssen Sie die Kostem mittragen.

Und, Urteile und Aktenzeichen werden Sie gegen Honorar von einem Anwalt bekommen, falls es solche gibt.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.