Wohnen und leben
Werbung
Paula1212 hat diese Frage am 24.11.2017 gestellt
Hallo zusammen,

ich bin letztes Jahr im November aus meiner Wohnung gezogen. Es gab zwei Mal eine Übergabe, wobei bei der letzten auch alles schriftlich festgehalten wurde (es waren 6 Personen anwesend: 2 Vermieter, ich und mein Partner und die neue Mieterin mit Freund). Im April bekam ich einen Brief von meinem Vermieter, dass ich einen Haarriss im Waschbecken verursacht habe, den die neue Mieterin erst ein paar Tage später beim Einzug gefunden hat. Daraufhin hat er mir diesen von meiner Kaution abgezogen. Der Haarriss wurde aber von allen 6 Personen nicht gesehen und auch nicht im Übergabeprotokoll vermerkt (da er auch nicht existierte beim Auszug). Jetzt lauf ich ihm schon die ganze Zeit hinterher und bekomme das Geld nicht wieder. Meine Versicherung weigert sich auch die Summe zu bezahlen, da ich es nicht gewesen bin. Würde ich durch einen Mahnbescheid und Gerichtsurteil mein Geld wiederbekommen oder hat er eine Chance? Habe nämlich keine Versicherung und dies würde dann teuer für mich werden, wenn ich verlieren sollte oder geteilt werden müsste. Er behauptet nämlich, dass er den "verdeckten Schaden" noch am selben Abend kurz nach der Besichtigung gesehen hat und dass er seinen Vater und die neue Mieterin als Zeugin hat...

Danke im Voraus :)

1 Kommentar zu „Waschbecken Mietkaution”

forsetis Experte! 24.11.2017 09:18

Um eine genaue Antwort geben zu können brauche ich die genauen Daten. Wann war der Auszug, wann kam die Forderung?

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.