Wohnen und leben
Werbung
Draemsonway hat diese Frage am 05.10.2009 gestellt
Vor circa eineinhalb jahren lernt sich Pärchen AB kennen und mehr, nach kurzer Zeit schon besteht der Wunsch nach einer gemeinsamen Wohnung.
Bei einem guten Freund der Familie wird man fündig; der Freund Herr N. hat ein mehrfamilienhaus gekauft und saniert es, von den vorhandenen Wohnungen ist noch eine zu haben und AB schlägt zu.Man wird sich zu einem sehr guten Preis einig und AB sollen 3Monate später den Vertrag unterzeichnen und könnten dann mit der Endrenovierung beginnen und danach einziehen.
Nachdem sich der Termin mehrfach auf bis zum Ende nochmals drei Monate verzögert hat geht die Endrenovierung im Gegenwert von circa 10000EUR voran, zwei Wochen später können AB samt ihrer 5Katzen (die im Mietvertrag ausdrücklich erlaubt werden) die Wohnung beziehen.
Etwa eineinhalb Monate später zieht eine Verwandte von Herrn N. auch ins Haus ein. Da die Frau eine starke Katzenallergie hat kommt es zu kleineren Unstimmigkeiten, die aber alle friedlich gelöst werden können.
In diesem Zeitraum treten im Haus merkwürdige Phänomene auf: Dinge die im Hausflur abgestellt werden bekommen ein Eigenleben, verschwinden, tauchen wieder auf oder bleiben verschwunden, verschwunden bleiben allerdings ausnamslos Pfandflaschen oder Elektrowerkzeuge. An einem Samstagnachittag nun entdeckt der männliche Teil von AB auf seinem Treppenabsatz im Hausflur einen grossen Fernseeher der Ihm nicht gehört. Alle Versuche das Gerät in Richtung Erdgeschoss zu bewegen scheitern, doch schließlich schaffen es A und der dritte Mieter Im Haus Herr S, das Gerät mithilfe einer Sackkarre ins Erdgeschoss zu stellen wo es verbleibt.
Circa eine Stunde später steht die Verwandte vonn Herrn N bei AB und vermisst Ihren Fernseher, A schildert die Lage und vergisst Die Sache.
Am Abend treffen sich Henn N. samt Freundin, Herr s. samt Freundin sowie AB in der ohnung von Herrn S, und diskutieren den verschwundenen Frenseher lebhaft.Dann geschieht einen Tag lang nichts. Am darauffolgenden Morgen gegen 7Uhr entdecken AB den Fernseher auf Ihrem Treppenabsatz und beschließen das Gerät erstmal in die Wohnung zu stellen, wobei B sich verhebtund sich wieder zu Bett begibt, A bleibt auf aber schläft kurz auf der Couch ein.Circa eine Stunde später wird AB von der Polizei geweckt , die auf der Suche nach einem geklauten!!! Fernseher gerne die Wohnung durchsuchen möchten. AB erklären die Situation wi oben dürfen aber den Beamten gegenüber nichtmals eine Aussage abgeben. Herr N. steht währenddessen im Hausflur und triumphiert. Mit einiger Mühe schaffen die beiden Beamten das Gerät mithilfe der von AB geliehenen Sackkarre nach unten und verschwinden.
Was sollen AB nun tun, bzw. womit müssen Sie rechnen?

0 Kommentare zu „Samtpfoten, Fernseher und die Polizei”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.