Wohnen und leben
Werbung
Anna3107 hat diese Frage am 16.06.2019 gestellt
Hallo ich brauche dringend Hilfe. Ich bin 2016 in eine Wohnung gezogen wo ich erst allein hauptmieter war, bis ich mir dann eine Mitbewohnerin gesucht habe und diese (blöderweise) auch als Hauptmieter eingetragen lassen hab. Wir verstehen uns gar nicht mehr, damals hatten wir schon sehr großen Stress da sie immer was besorgen wollte für die Wohnung aber letztendlich sind alle Sachen die dort sind meine, sprich ihr gehört gar nichts. Sie sitzt jeden Abend wenn ich von der Arbeit komme mit ihrem Kollegen im Wohnzimmer und kifft. Täglich ist sie am kiffen! Ich schaff das nervlich nicht mehr. Habe jetzt morgen ein Gespräch mit der Vermieterin, meint ihr ich könnte sie aufgrund des kiffens rausbekommen? Sie macht mir das Leben zur Hölle und provoziert wo es nur geht..

2 Kommentare zu „Mitbewohnerin rauswerfen ”

forsetis Experte! 17.06.2019 10:02

Da die Mitmieterin einen eigenen Mietvertrag besitzt hat sie auch das Recht in der Wohnung zu wohnen. Die Vermierin braucht schon einen sehr starken Grund, um das Mietverhältnis zu kündigen. Wenn Sie mit ihrer Mitmieterin nicht mehr zurecht kommen, ist das kein Grund für eine Kündigung.

Kasimo 17.06.2019 15:34

Die Vermieterin kann vermutlich nichts machen. Aber als Mieter kann man das Mietverhältnis kündigen. Das geht selbstverständlich nur gemeinsam bei einem gemeinsamen Mietvertrag. Aber wenn nötig kann man den Mitmieter auf Zustimmung zur Kündigung verklagen. Sofern die Vermieterin einverstanden ist, kann einer der Mieter anschließend einen neuen Vertrag mit ihr machen, muss sie aber nicht, es ist Verhandlungssache.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.