Wohnen und leben
Werbung
sannekind hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo erstmal...

ich hab da mal ne Frage bezüglich meiner "bezaubernden" Nachbarin. Ich wohne in Leipzig in nem Mietshaus und hab über mir ne junge Frau (sie ist vielleicht 2 od 3 Jahre jünger als ich - also 23 oder 24Jahre)wohnen. Nun diese besagte Nachbarin macht mich jetzt schon sein Monaten nervlich fertig. Ständig muß ich mir ihre leute Musik anhören (das beste daran ist, daß sie diese Musik für gewöhnlich in ner Endlosschleife laufen läßt) und das unabhängig davon ob gerade Ruhezeiten sind oder nicht (Nachts gibt sie glücklicherweise spätestens ab um 11 Ruhe). Dazu kommt, daß sie echt wie ein Pferd durch die Wohnung trammpelt - und das nicht zu knapp. Hatten schon ein paar mal bei ihr geklingelt, da tut sie immer so als sei sie nicht da: Licht aus, Musik aus und sich ruhig verhalten (total albern, aber daraus lernen tut sie auch nicht).
Ich weiß ja, daß ich auf die Ruhezeiten bestehen kann und soweiter, aber mal ehrlich muß ich mich die restliche Zeit des Tages beschallen lassen????? Gelegentlich kann man ja mal ausschlafen oder hatte einen stressigen Tag und will einfach nur seine Ruhe haben... Mein Vermieter macht da nicht viel, hatte mich schon mal beschwert und da gab es einen Aushang, man solle sich bei (v.a. nächtlichen) Ruhestörungen beim Ordnungsamt melden...
Ich dachte es gibt eine gesonderte Regelung bezüglich der Musiklautstärke, da man diese ja jederzeit regulieren kann, aber ich finde nichts bindendes im Netz?!?
Vielleicht könnt Ihr mir helfen??????

1 Kommentar zu „ständig laute Musik und Getrampel”

Susanne Experte!

Zimmerlautstärke ist das Zauberwort. Während der Ruhezeiten solltest Du halt öfter mal die Polizei holen. Beim Vermieter schriftlich beschweren mit Lärmprotokoll und wenn der nichts tun will mal darauf hinweisen, dass der korrekte Weg eine Unterlassungsklage gegen IHN ist!

Bitte mal die Kommentare zu den anderen Artikel Lärm etc. lesen.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.