Wohnen und leben
Werbung
Meduna hat diese Frage am 07.04.2014 gestellt
Ich bin in eine Wohnung über einer Fleischerei gezogen.
Bei dem Bewerbergespräch/Besichtigung hat mir meine Vermieterin nichts über die Lärm-und Geruchsbelästigung erzählt.
Gerüche entstehen bei einer Fleischerei, das weiss man, aber dass man sofort alle Fenster schliessen muss, wenn Räuchertag ist, um den beissenden Geruch nicht in der ganzen Wohnung zu haben ?
Desweiteren werden jeden Montag morgen vor 6 Uhr ca 20 halbe Schweine angeliefert, auf einen Haken gehängt und an einer Stange durch den Kühlraum gezogen. Dabei zittert meine Wohnung und es ist unerträglich laut. Während des Reintragens reden die Schlachter und der LKW-Fahrer recht laut.Meine Küche ist über dem Kühlraum, hier ist es unglaublich fusskalt und die Heizungsrohre versuchen ständig , dies auszugleichen und sind permanent warm. Muss man das wirklich alles geahnt haben und hinnehmen?

1 Kommentar zu „Wohnung über Fleischerei”

forsetis Experte! 07.04.2014 17:02

Frage:"Muss man das wirklich alles geahnt haben und hinnehmen? "

Antwort: Ja

Bis zum dritten Werktag des Mai beweisbar schriftlich kündigen. Dann endet das Mietverhältnis am 31. Juli. Vorausgesetzt man hat einen ganz normalen unbefristeten Mietvertrag abgeschlossen.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.