Wohnen und leben
Werbung
Minchen1987 hat diese Frage am 16.10.2009 gestellt
Hallo an alle,

hoffe hier kann mir jemand Auskunft geben. Ich wohne seit ca. 3 Monaten in meiner neuen Wohnung. Seit die Tage doch etwas kälter geworden sind fällt mir auf das hier ein extremer Durchzug herrscht. Ich habe noch alte Holzrahmenfenster (aber immerhin Doppelverglasung) allerdings keine anständige Isolierung. Hier sind lediglich solche "Filzstreifen" zwischen Tür/Fenster und Rahmen. Diese sind auch schon ziemlich ramponiert. Ich wollte morgen in den Baumarkt fahren und mich da auch mal beraten lassen bzw ggf. mir neue "Filzstreifen" :-) (ich weiß nicht wie die heißen) zulegen. Allerdings hab ich keine Ahnung ob dies überhaupt was bringt.
Meine Frage: Inwieweit hab ich Anspruch, dass mein Vermieter das hier anständig nachbessert? Bzw. muss ich diese Streifen eigtl. selbst bezahlen? Wenn die jetzt nicht so teuer wären, hätte ich auch kein Problem damti das selbst zu zahlen. Aber ärgerlich wäre es auch wenn es grad so gut wie nichts bringt.
Wäre dankbar für eure Hilfe!

4 Kommentare zu „Unzureichende Wärmedämmung - muss Vermieter zahlen?”

User75865 16.10.2009 20:46

hallo minchen,

vermutest du oder weisst du das die fenster undicht sind? du könntest es als raucher mit einer zigarette/ ansonsten eben mit einer kerzenflamme testen.
ein zug kann auch beim heizen entstehn, besonders wenn die wände noch kalt sind.
wenn du die fenster als übeltäter entlarvt hast, sprich mit deinem vermieter darüber.

normal haben holzfenster meines wissens genauso wie alle anderen auch gummidichtungen und normal klebt man nichts ein sondern stellt das fenster nach (sofern das bei diesen fenstern möglich ist).

ich weiss nicht wie ich mir das mit dem filz vor zu stellen habe, aber wäre er das einzige hindernis zwischen drinnen (warm) und draussen (kalt) würde er mit der zeit feucht und den rest kann man sich denken...

Minchen1987 17.10.2009 10:48

Hallo cgradl,

ja das mit der Kerze haben wir schon ausprobiert. Es zieht wirklich eindeutig. Man merkt es sogar wenn man nur mit der Hand dran geht. Ich halte schon alle Türen geschlossen und im Wohnzimmer sind es trotzdem nur 18-19 C.
Mit der Zigarette haben wir es jetzt nochmal getestet. Meinem Freund wird der Rauch ins Gesicht geblasen.
Um das mit dem Filz zu beschreiben. Da Kleben einfach nur ganz dünne Filzbänder an den Rahmen. Hab sowas auch noch nicht gesehen.
Und ich will halt wissen ob der Vermieter das wirklich nachbessern MUSS wenn ich es mit Kleinarbeiten nicht selber hinbekomme?!

User75865 17.10.2009 18:08

naja, es handelt sich ja nunmal eindeutig um einen mangel.
es gibt da (meine ich mal gehört zu haben) schon irgendeine schmerzgrenze um ~100€, die einem mieter bei bestimmten reperaturen zugemutet werden darf (die berühmte glühbirne im bad), aber dazu würde ich das jetzt nicht zählen.

habt ihr denn nun schon mit dem vermieter darüber gesprochen?

hat das fenster nur diese ominösen filzstreifen oder auch richtige gummidichtungen?

edy Experte! 17.10.2009 20:39

Hallo Minchen1987 ,
Also bei den "Filzdingern" könnte es sich um
Tesa Moll -Profile handeln die haben eine
Klebeseite und sind aus Moosgummi.
10m ca.13,00€ reichen für 2-3 Fenster.
Sind im Baumarkt erhältlich,nachfragen wie
man die anbringt.
Die Fenster sollten aber vorher vom Fachmann evtl.neu eingestellt werden.

lg
edy





Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.