Wohnen und leben
Werbung
THK hat diese Frage am 18.02.2014 gestellt
Guten Morgen,

ich habe gerade die Vorabnahme meiner Wohnung gemacht.

Mir ist gesagt worden, dass ich meine Wohnung nicht zu streichen habe. Falls jedoch hinter den Schränken evtl. Schäden vorhanden sind (welche bei einer Vorabnahme nicht einzusehen sind) ist dies zu tun. Im Übergabeprotokoll ist daher überall ein "ist zu streichen" angekreuzt ...

Ich habe diesbezüglich nachgefragt und man versicherte mir, dass dies nur bei oben beschriebenen Fall eintritt. Im Nachinhein ist mir jetzt etwas mulmig, dass ich auf das Protokoll festgenagelt werde.

Falls ich darauf festgenagelt werde, kann ich mich darauf berufen, dass mir anderes gesagt wurde? (Ich denke fast nicht.) Sagen wir, ich hätte das Gespräch aufgezeichnet, könnte ich damit etwas erreichen?

1 Kommentar zu „Übergabeprotokoll”

forsetis Experte! 18.02.2014 10:15

1. Was ist denn zu den Schönheitsreparaturen im Mietvertrag vereinbart, ist diese Vereinbarung noch gültig nach neuester Rechtsprechung? Anhaltspunkte zu gültig oder nicht, finden Sie hier: http://www.focus.de/immobilien/mieten/tid-14944/schoenheitsreparaturen-wann-mieter-beim-auszug-renovieren-muessen_aid_418607.html

2. "Sagen wir, ich hätte das Gespräch aufgezeichnet, könnte ich damit etwas erreichen?"

Ja, eine Anzeige, denn der heimliche Mitschnitt eines Gesprächs ist verboten.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.