Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,
unser Vormieter hat einen Standardmietvertrag mit den üblichen Renovierungsfristen, 3-5-7 Jahre etc. Sie wohnen 11 Jahre in der Wohnung, ziehen jetzt aus und wollen nicht renovieren.
Nach Aussage von denen sind die Räume vor etlichen Jahren frisch tapeziert worden und fast jedes Jahr kommt einfach nur Farbe darüber. (der letzte Anstrich war wohl im letzten Jahr)
Die Zimmer sind teilweise alle abgewohnt, sprich, durch den übermäßigen Zigarettenkonsum (hauptsächlich im Wohnzimmer) müsste alles frisch renoviert werden, also neue Tapete und nicht nur mit Farbe drüber.
Im Schlafzimmer fehlen einige Bahnen an Tapete.
Ein Zimmer ist ziemlich "bunt", blaue und orange Farbe, Decke ist nicht tapeziert, nur gestrichen.
Des weiteren liegen in einigen Zimmern Teppiche, die sie von deren Vormietern übernommen haben. Wir wollen diese Teppiche natürlich nicht übernehmen. Also müssen die raus.

Kann mir wer sagen, was unsere Vormieter an Renovierung machen müssen?
Kann der Vermieter von denen für die Abnutzung Geld verlangen, wenn sie nicht renovieren?

P.S. ich hab ja kein Problem damit, wenn ich alles renoviere, aber nicht nur auf meine Kosten. Wenn der Vormieter mir das Material alles bezahlt, nehme ich ihm gern die Arbeit ab, keine Frage.

Danke
Stichwörter: renovierung

5 Kommentare zu „Renovierung”

*Jana* aktiver Benutzer

kann mir keiner was dazu sagen? Es eilt wirklich, wir haben heute Termin mit denen.
Danke

Gast Experte!

Habt Ihr den Mietvertrag schon unterschrieben? Dann würde ich mich an den Vermieter wenden und ihn darauf aufmerksam machen, dass die Vormieter nicht vor haben bei Auszug zu renovieren.

Viele Mieter sind bereit bei Einzug zu renovieren, lassen dies auch im Mietvertrag reinschreiben, weil sie dann glauben vor den Auszugsrenovierungen befreit zu sein. Wie Du aber siehst, gibt es Fristen, daher ist bei dieser Entscheidung Vorsicht angebracht. Zieht man nach fünf Jahren wieder aus, muss man eigentlich renovieren.

capo Experte!

Bei Auszug ist normalerweise zu Renovieren, es sei denn, die letzten Renovierungen liegen nachweislich innerhalb der Fristen.
Das ihr jetzt Tapeten kaufen müßt, ist normal. Die Renovierung innerhalb der Fristen heißen offiziell Schönheitsreparaturen und sind pauschal mit einem Eimer Farbe und ein wenig gips durch zu führen.
Tapezieren muss niemand, solange die Tapete nicht wieder runter kommt.
(zu häufig gestrichen)

Trotzdem ein schönes Wohnen

Capo

*Jana* aktiver Benutzer

Hallo,
danke erstmal.
Was heißt "nachweislich innerhalb der Fristen"?
Die Wohnung ist mehrmals überstrichen (geben die jetzigen Mieter ja auch zu)
Und mit Sicherheit würde die Tapete sich lösen, wenn da jetzt nochmal Farbe drauf kommt. Obwohl im Wohnzimmer durch das viele rauchen auch kein neuer Anstrich helfen würde.

Wir haben den Mietvertag noch nicht unterschrieben. Der Vermieter hält sich erstmal aus der ganzen Sache raus. Meint, das sollen wir mit denen abklären. Sie betreten die Wohnung erst zur Abnahme. Offiziell ist die Wohnung zum 30.6. gekündigt, die ziehen morgen schon aus.

Mir bleibt nur nicht mehr viel Zeit, denn das MV soll am 1.7 beginnen.

Danke

capo Experte!

nachweislich innerhalb der Fristen: Beweise zB Rechnungen von Farbkauf und...
Eine Abschlußrenovierung scheint mir jedoch nötig, aber das sieht man erst vor ort...
Ihr könnt jetzt versuchen, die Vormieter zu einem Neuanstrich zu zwingen, wenn sie nicht nachweisen können, dass sie gestrichen haben (vorallem wann!)

Sollte die Tapete das nicht aushalten, müßten sie auch tapezieren. Das wäre die mittlere Güte. Wegen dem Rauchzimmer: Das ist leider euer Prob. Rauchen ist ein vertragsgemäßer Gebrauch und läßt die Wohnung nicht übermäßig "altern".

Wenn es euch stört müßt ihr auch tapezieren. Das streichen kann jedoch gefordert werden.

Capo

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.