Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Installationen in Altbauten prüfen lassen

Beim Einzug in einen Altbau kann es sinnvoll sein, Elektroinstallationen von einem Fachmann überprüfen zu lassen. Schäden in Sicherungskästen oder Kabeln sowie an Steckdosen seien die Ursache vieler Brände, warnt der Informationsverein Besser Bauen (IVBB) in Augsburg. Zudem gerieten immer wieder Menschen in lebensbedroh-lichen Kontakt mit unter Spannung stehenden Teilen.
Bei der Überprüfung kann der Fachmann gegebenenfalls auch so genannte FI-Schutzschalter einsetzen. Diese registrieren es, wenn ein elektrisches Gerät Mängel aufweist und schalten dann den Stromkreis aus. Selbst erfahrene Heimwerker sollten sich nicht auf eigene Faust an Stromführenden Installationen zu schaffen machen, rät der IVBB. (dpa)
Stichwörter: prüfen + strom + altbauten + installationen + lassen

2 Kommentare zu „Strom; Installationen in Altbauten prüfen lassen”

spb0502 21.04.2010 13:54

wohne seit 2008 in einem altbau kann ich von meinen vermieter auch jetzt noch verlangen das er das prüft?
hab vor 3 wochen schon einen kabelbrand gehabt, und mein sicherungskasten hat noch so ganz alte kerzensicherungen

bitteumrat Experte! 21.04.2010 15:42

Dein Vermieter ist nicht verpflichtet das prüfen zu lassen!! Ich weis das aus eigener Erfahrung.

Wir hatten letztes Jahr in unserer ehemaligen Altbauwohnung einen Überspannungsschaden und dadurch fast alle unsere Elektrogeräte verloren. Obwohl der Schaden an der uralten Elektroinstallation lag, stellte das Gericht fest, das ein Vermieter nicht verpflichtet ist, das regelmäßig prüfen zu lassen!

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.