Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
moin an alle bin Neu hier! aber mal los...
in unseren Kellerflächen(Gewerbe!) sind mehrere Räume Feucht und mitlerweile so fehr schimmelt das diverse Einrichtungen (Pc's Ledersesel usw...) beshädigt wurden... wir weisen mitlerweile den Vermieter seid über 3Monaten auf den zwischenfall hin.
Antwort:
diverse Handwerker konnten keinen Ursache für den Herkunft des Schimmels finden, und können nichts machen,.... keine Renovierungskosten, kein SchadensErsatz, geschweige den nicht einmal die Beseitigung des vorhandenen Schimmels. zu dem einschreiben vor 1,5Jahren!
Mietbegin 03.2005
Schreiben vom ca.06.2006 wir weisen sie darauf hin das Ihre Keller unter dem Sielniveau liegt und Feuchtigkeit und diverse schäden auftreten können und der Vermieter keine Pflicht trägt...(sollte ich Unterzeichnen was ich nicht Tat!)
es kann doch nicht sein das es bei der heutigen technologie keine möglichkeit gibt den Befall zu beseitigen?
was kann ich nun tun? gibt es Pharagraphe womit ich den Vermieter bischen Unterdruck setzen kann? oder gleich Geld ausgeben und zum Rechtsanwalt(was ich ungerne tun möchte)?
Vielen Dank schon mal für eure Hilfe...
Stichwörter: hilfee + keller + shimmel

1 Kommentar zu „Keller Shimmel, Hilfee....”

Ghostraider Experte!

Es tut mir Leid aber ich glaube das hier auf diese Frage nicht viel Antworten kommen werden.
Da das Mietrecht für Wohnraum und für Gewerbe einige Unterschiede hat und auch mir nicht so bekannt sind würde ich doch anraten einen Rechtsanwalt aufzusuchen.
Eines steht auf jeden Fall soweit für mich fest das der Verpächter sehr wohl zur Abhilfe verpflichtet ist, da dies bestimmt nicht von falschem Lüften kommt. <!-- s :mrgreen: --><!-- s :mrgreen: -->

Gruß
ghost

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.