Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Ich habe seit Monaten starken Schimmelbafall in Küche, Wohn- und Schlafraum. Teilweise wurde duieser Schaden Anfang 2004 behoben (mehr oder weniger aber nur übergestrichen).
Mittlerweile wird es immer schlimmer, so daß mein Schlafzimmer
auch aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr nutzbar ist.
Nach mehrmalgen Anrufen bei meinem Verwalter wurde der Schaden
besichtigt und sollte behoben werde. Nichts ist passiert. Angeblich liegt
es ja auch an meinem Lüftungsverhalten!
Jetzt zum Dez. habe ich die Kaltmiete um 20 % gemindert und es kam
wieder keine Reaktion, so daß ich nun im Jan. wieder kürzen werde.
Ich habe durch meinen Hausmeister gehört, daß der Verwalter nun
diese Mietminderung zurückfordern will.
Ist das rechtens und wie kann ich weiter vorgehen?
Einen Gutachter kann ich mir leider nicht leisten und im Mieterbund bin
ich auch nicht. Auch eine eigenständige Renovierung sitzt finanziell nicht drin, da ich Sozialhilfe bekomme.
Wie kann ich nun weiter vorgehen und was muß der Verwalter (Vermieter)
unternehmen?
Vielen Dank im voraus für die Hilfe!
Stichwörter: erheblicher + schimmelbefall

4 Kommentare zu „Erheblicher Schimmelbefall”

FischkoppStuttgart Experte!

Folgendes,
Kürzung ok: Auswirkung spürbar auf alle Räume Spürbar 20% LG Hamburg WM1988, 353

Es ist nur die Frage, wer hier den längeren Atem hat!

Gehen sie bitte mal zum Mieterbund.de. Die Kosten sind wirklich überschaubar! (ca 75 Euro Jahr).
Ich habe die Vermutung, das Ihr VM Ihre Finanzielle Situation ausnutzen will! NIcht gut, vor allem nicht gut für die Gesundheit. Denken sie auch an die Folgekosten (defekte Möbel...).

Lassen sie sich bitte beraten!

Gast Experte!

Hallo Chrissi,

um noch eine Möglichkeit zu nennen, wenn sie die finanziellen Mittel für rechtsverbindliche Hilfe vom Anwalt oder Mieterbund derzeit nicht aufbringen können.

Weisen Sie Ihren Vermieter darauf hin, das Sie die Miete unter Vorbehalt auf ein getrenntes Sicherheitskonto einzahlen werden, bis die Mängel beseitigt sind. Natürlich die Fristsetzung nicht vergessen.

MFG

chrissi

Vielen Dank für die schnelle Hilfe...werde mich erstmal beim
Mieterbund informieren.
Wenn ich da noch kurzfristig beitrete, ist es denn dann überhaupt
möglich, daß die mir in dieser Angelegenheit noch weiterhelfen
oder erst bei dem nächsten Ärger?

Gast Experte!

Hallo Chrissi,

wenn Sie sich beim Mieterbund melden, wird man Ihnen auf jeden fall bei Ihrem jetzigen Problem mit ihrer Wohnung helfen.

Der Mieterbund ist sehr nützlich, wenn man selbst nich genau weiss wie man solche Probleme angeht.

Viel Erfolg auch weiterhin.

MFG

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.