Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

ich habe folgendes Problem: ich wohne seit zwei Jahren in einem Altbau (ist aber recht gut isoliert), die Nachbarin unter mir hat sich von Anfang an über verschiedene Dinge beschwert, anfangs darüber, dass ich Samstagmorgens um 10h (!) gestaubsaugt hätte, dann darüber, dass ich (angeblich) nicht regelmäßig die Treppe putze, schließlich einige Male darüber, dass meine Musik zu laut sei (Ich höre Musik, ja, aber nur zu ganz moderaten Zeiten, am späten Vormittag oder am frühen Abend). Nun ist ihr etwas neues eingefallen:
Mein Freund ist zwei Mal in der Woche und jedes zweite Wochenende bei mir, über Nacht. Nun verlangt die Nachbarin, dass der Vermieter ihn in die Nebenkostenabrechnung miteinbezieht, und er, der Vermieter, (weil er sich nicht wehren kann oder will) hat schon zugestimmt.
Das ist aber doch nicht rechtens, oder???
Die Nachbarin behauptet im übrigen, mein Freund wohne fest bei mir, was aber definitiv nicht der Fall ist.Wie kann man sich gegen solche Dreistigkeit wehren?
Ich bin für jede Antwort, jeden Tipp dankbar, auch für links präzise zu dem Thema.
Marcia
Stichwörter: beschwerdegründe + findet + nachbarin + neue

0 Kommentare zu „Nachbarin findet immer neue Beschwerdegründe - was tun?”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.