Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
<!-- s:? --><!-- s:? --> Vor ca. 4 Wochen hat mich mein Vermieter zitiert und gesagt, ich habe ja noch Probleme bei der Mülltrennung! Ich: nein, ich habe mich schon in der Schülerzeitung ausführlich darüber eingesetzt ( 15 Jahre her) und bin da sehr umweltschützend engagiert. Dann sei diese Tüte nicht von mir? Ich: oh, doch, wieso ? Die Müllgebühren haben sich erhöht und er möchte nicht, dass Verpackungen oder etc. im Restmüll landen. Das könne ich verstehen, aber es war so, dass dies mein Badmüll mit Tampons etc. sei und wenn da mal eine leere Shampoo-Flasche dazwischen gerate...er unterbrach mich und meinte, ja, jetzt habe er das machen müssen ... und ich sah dann den fast leeren durchscheinenden Müllbeutel, mir wurde übel. ER WÜHLT IN MEINEM MONATSMÜLL? Ich habe 3 Tage und viel Humor gebraucht um das zu verwinden. Gestern hat meine Reinemachefrau, die alle 2 Wochen eine Stunde kommt meinen gehorteten und sorgfältig ausgewählten Restmüll entsorgt!! SAMT BADMÜLL! Und heute früh sehe ich, dass beide Tüten geöffnet und durchwühlt waren!!
DARF er das? DARF er meinen privaten Müll kontrolliren? Steht ihm das zu? Ich fühle mich nicht mehr wohl! Den letzten Restmüll habe ich heimlich in einen öffentlichen Mülleimer entsorgt aus Panik und Scham und Ängsten.

Kann mir hier jemand helfen? Ich muss ihn wohl ansprechen, will es aber nicht. Nochmal, ich trenne nach Umweltregeln perfekt, jedoch er wirft mir zu sorglose Trennen in Richtung Restmülltonne vor.
Stichwörter: akribisch + wühlt + hilfe + kontrolliert + müll

6 Kommentare zu „Hilfe: Vermieter wühlt im Müll und kontrolliert akribisch!”

Joan

Achja, er hat mir zum 1. diesen Jahres, nach 3,5 Jahren auch die Miete um fast 10 % erhöht, auch mit der Begründung, dass die Müllgebühren gestiegen sind.

AUSSERDEM: Ich habe neu diese Biobeutel aus "sichtbarer Folie", man könnte meinen, sie wären aus Plastik, aber extra bilogisch abbaubar, steht auchdrauf! Ich finds klasse, weicht nichts mehr durch und wie finde ich die heute??? Aus der Biotonne rausgefischt in der Restmülltonne! Der VM hat also auch hier meinen BIOMÜLL kontrolliert und dann die Umverpackung extra sortiert, OBWOHL sie biologisch abbaubar und extra dafür gedacht ist!! Habe ihm diese nochmal deutlich zuoberst mit der Beschriftung auf seinen Restmüll in die Tonne gelegt. Manno, ich will keinen Ärger, aber so langsam kann ich nicht mehr.[/color:64006]

fin Experte!

wie man das rein rechtlich interpretieren soll, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Natürlich ist der Müll Ihre Privatsache, die Tonnen sind aber Besitz des Vermieters, bzw. der Verbandsgemeinden. Müllgebühren sind empfindlich hoch gestiegen, das stimmt. Sie werden aber nicht teurer, wenn der ein oder andere mal nicht richtig sortiert. Oft sind Müllfahrer sporadisch dazu angehalten mal einen Blick in die Tonnen zu werfen und diese gegebenenfalls auch mal stehen zu lassen, wenn es zu durcheinander ist.
Da das bei Ihnen aber offensichtlich nicht der Fall ist, kann ich Ihnen nur raten, braune Papierbeutel zu nehmen und die bei Entsorgung fest mit Kordel zu verbinden. Durch die kann man nicht durchgucken und die sind auch abbaubar.
Die plastikähnlichen, kompostierbaren Beutel kennt Ihr Vermieter sicher nicht. Vielleicht zeigen Sie ihm mal einen und erklären das. Hab da im Moment auch keinen anderen Rat auf Lager.
ich persönlich habe eher Probleme damit wenn Leute Ihren feingesammelten Biomüll fest in einer wirklichen Plastiktüte verschnüren. Das macht dann wirklich wenig Sinn. Wahrscheinlich denkt Ihr Vermieter das wegen den Beuteln. <!-- s :( --><!-- s :( -->

Joan

Danke für die Antwort! Kleines Missverständnis: er kontrolliert vor allem den RESTMÜLL, aber jetzt auch schon den Biomüll. Und beim Restmüll entknotet er immer meine fest zugekordelten Tüten bzw. friemelt sie auf. Und da wollte ich wissen, welche Rechte ich noch an meinem privaten Müll habe bzw. die Restmülltonne, die dem Vermieter gehört dieses Recht dann ab dortigem Zeitpunkt bricht.

Ja, sobald er mir über den Weg läuft erkläre ich ihm das mit den neuartigen Biobeuteln und hoffe ich habe einen guten Tag mit Humor um ihm zu sagen, dass ich die Kontrolle meines Mülls nicht gut heiße <!-- s :cry: --><!-- s :cry: --> [/color:d166e]

fin Experte!

Letzteres wäre die einzige Möglichkeit. So richtig peinlich wäre es für ihn, wenn dazu zufällig eine Freundin von Ihnen vorbeikommt und daneben steht. Das hätte dann Wirkung. <!-- s :wink: --><!-- s :wink: -->

Susanne Experte!

Mal bei der Polizei erkundigen ob hier Strafanzeige gestellt werden kann, denn beim Wühlen im "Monatsmüll" könnte man doch schon eine perverse Neigung unterstellen(?) !

Joan

Danke schön für Euer Feedback. Gute Ideen! Das mit der Freundin überlege ich echt mal. Oder sogar Freund. Ja, leider haben 2 Freundinnen und ein Kumpel auch gemeint, das könnte in Richtung Lüstling gehen (über 70, fühlt sich noch attraktiv, megaspießig und geizig, lauscht auch gern mal und kommentiert (na, habe diesmal ja gar nichts von ihnen gehört) -offene Türen überall. Danke!![/color:8cc13] <!-- s :!: --><!-- s :!: -->

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.