Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hi,

meine Mitbewohnerin ist am 5.Juni ausgezogen, der Mietvertrag läuft allerdings noch bis Ende August.
Die Kaltmiete hat sie zwar bezahlt, aber mir stellt sich nun die Frage nach den Strom - und Gasnebenkosten. Muss sie diese noch entrichten, obwohl sie so gesehen nichts mehr verbraucht?
Wenn nicht, habe ich hier mitgeteilt das sie zumindest bis zum 5 Juni noch die NK zahlen muss, weil sie an diesem Tag ihre Möbel zum Teil (einige sind noch in der WG) abgeholt hat. Nun sagt sie, das sie nur bis zum 2. Juni zahlt, da sie die anderen Nächte bei ihrem Freund übernachtet hat.
Quatsch oder nicht??

Danke!

Jaffi <!-- s :wink: --><!-- s :wink: -->
Stichwörter: zieht + hilfe + mitbewohner + nebenk + wg

1 Kommentar zu „Hilfe! WG- Mitbewohner zieht aus, was ist mit den Nebenk.?”

fin Experte!

Die Gasnebenkosten müssen bis zum Mietende bezahlt werden, wenn nicht vorher ein Nachmieter gefunden wird. Stromverbrauchskosten des direkten persönlichen Zugriffs fallen für sie ja nicht mehr an. Somit würde das entfallen.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.