Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,
wir sind vor ca. 1 Jahr in unsere aktuelle Mietwohung eingezogen und werden in ca. 2 Monaten ausziehen. Vor unserem Einzug wurde in der gesamten Wohnung ein minderwertiger PVC Boden gelegt.

Dieser hat jetzt durch Schreibtisch, Bett, Schrank, usw. Druckstellen... Außerdem ist uns das Bügeleisen runter gefallen und deshalb ist auf einer kleinen Fläche (5x5 cm) die Oberfläche des Bodens weg (scheint weiß durch).

Die Wohnung wird nach uns verkauft und die Käuferin will einen anderen Bodenbelag (dunklerer Kork PVC Boden). Unser Vermieter hat gemeint, dass wir den kompletten neuen Boden zahlen müssen.

Ist das in Ordnung? Zahlt sowas unsere Haftpflichtversicherung?

Danke für euere Antworten.

Andreas
Stichwörter: bodenbelag + neuen + zahlt

1 Kommentar zu „Wer zahlt neuen Bodenbelag”

Susanne Experte!

Den Bügeleisenschaden auf jeden Fall an die Versicherung weitergeben. Da die normale Abnutzung in der Miete enthalten ist, müsste ggf. ein Gericht entscheiden, was nicht mehr unter normale Abnutzung fällt. Der VM bekommt natürlich nicht einen nagelneuen Bodenbelag seiner Wahl bezahlt, er erhält lediglich den Zeitwert des jetzigen Bodens. (wie beim Auto)
Der Zeitwert errechnet sich aber auch über die Lebensdauer eines PVC-Bodens, sollte aber auch der Versicherung vorliegen.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.