Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
hallo,

in einem mietshaus wohnen 50 parteien. wasseruhren sind in den wohnnungen nicht installiert. also wird der gesamte jahresverbrauch für das haus anteilig auf die personen umgelegt. ist das zulässig?

im selben mietshaus wurde am 01.05. letzten jahres eine wohnung neu bezogen. der vormieter zog am 30.04. aus. in der nebenkostenabrechnung wurden die heizkosten (verbrauchszähler an jedem heizkörper) demgemäss umgelegt, dass der vormieter anteilig die kosten vom 01.01 - 30.04. übernimmt und der nachmieter die anteiligen kosten vom 01.05 - 31.12. die verbrauchszähler wurden beim wohnungswechsel nicht abgelesen. ist das so ok?

gruss
Stichwörter: heizkosten + wasserverbrauch

1 Kommentar zu „Wasserverbrauch und Heizkosten”

fin Experte!

Das ist alles so okay. Wenn keine Wasserzähler separat für die Wohnungen existieren, wird nach Personen umgelegt. Wenn keine Heizungsmessgeräte abgelesen werden, kann nach der Gradtagstabelle und der berücksichtigten Wohnzeit7Monate berechnet werden.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.