Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Ich habe folgendes Problem:
Ich bekam am 17.11.2005 die Nebenkosten und Heiz-Abrechnung 2004. Die dazugehörige Einzelabrechnung für Heizkosten beläuft sich auf 995,-€ für meine kleine 1Zi-30qm Wohnung, in der ich sowieso nicht viel heize. Jetzt habe ich mit einigen Nachbarn gesprochen und einige haben auch so hohe Abrechnungen bekommen. Interessant ist: Viele andere Nachbarn haben gar keine Abrechnung bekommen und einer davon hatte eine Nachzahlung von 90,-€!
Weiterhin ist auf der Heizkostenabrechnung kein Zählerstand vermerkt - zu meinem Verbrauch steht nur folgendes auf dem Papier (versteht das jemand?):

Verbrauchskosten Heizung/ Heizungsverteiler/ 10.264 (Mein Anteil) x 0,0749 (Betrag je Einheit) = 769,16

und so ähnlich nochmal für Warmwasser und die Grundkosten - ergibt insg. 995,-€

Diesen Betrag soll man innerhalb von zwei Wochen überweisen.

Die Abrechnung von 2003 ergab eine Nachzahlung von 120,-€ und das war schon viel. Ich glaube kaum dass der Gas - Preis so enorm gestiegen ist???

Habe schon beim Vermieter angerufen, doch die zuständige Person ist plötzlich krank geworden. Der Heizungsdienst übernimmt laut eigenen Angaben keine Verantwortung für Fehler, sondern nur der Vermieter.

Da stimmt doch etwas nicht, oder hört sich das für jemanden hier normal an?
Sollte ich einen RA aufsuchen?
Für Tipps wäre ich dankbar...


<!-- s :?: --><!-- s :?: --> <!-- s :evil: --><!-- s :evil: --> <!-- s :?: --><!-- s :?: -->
Stichwörter: 900€ + heizkostenabrechnung

0 Kommentare zu „Heizkostenabrechnung 900,-€”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.