Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Gemeinde darf Ölheizungen einschränken

Nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg ist eine Gemeinde berechtigt, in ihrem Bebauungsplan festzulegen, dass im Plangebiet eine Verbrennungsanlage, die mit Kohle, Öl oder Abfällen betrieben wird, nicht erweitert, umgebaut oder neu errichtet werden darf. Das Gericht hielt die Umweltschutzüberlegungen der Gemeinde zu Gunsten der eindeutig ökologischeren Gasheizungen für gerechtfertigt.

Urteil des OVG Lüneburg
1 KN 468/01
Handelsblatt vom 23.01.2002
Stichwörter: gemeinde + Ölheizungen + einschränken

0 Kommentare zu „Gemeinde darf Ölheizungen einschränken”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.