Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo zusammen,

habe eine Frage zur "Fristlosen Kündigung":

Habe im Oktober 04 die Wohnung im selbigen Haus gewechselt und im Zuge dessen natürlich auch einen neuen Mietvertrag unterschrieben.

Durch ein Versehen habe ich die Mietererhöhung von rund 85 Euro je Monat sowie erhöhte Kaution NICHT überwiesen.
Jetzt fordert der Vermieter die Differenz (in Summe nicht ganz zwei Monatsmieten!) nach. Selbstverständlich habe ich umgehenst beide fehlenden Beträge auf sein Konto überwiesen.

1) Ist damit mein Fehler behoben?
2) Oder darf er mir jetzt noch (falls ich z.B. die Miete wg defekter Rolladen mindern möchte) im nach hinein eine fristlose Kündigung aussprechen?

Würde mich über eine Antwort freuen,
Gruesse, Arab
Stichwörter: möglich + kündigung + mietnachzahlung

1 Kommentar zu „Nach Mietnachzahlung noch Kündigung möglich?”

Susanne Experte!

Nein-wenn alle Forderungen beglichen sind, hast Du hier nichts zu befürchten.
Bezüglich des def. Rollos den VM schriftlich mit Fristsetzung auffordern, den Mangel zu beheben-Frist abwarten!

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.