Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo Forum Teilnehmer,

ich habe ein kleines Problem! Ich ziehe um und habe gerade von meiner Vermiterin eine Rechnung von 500€ bekommen. jährlich sollte ich 768€ nebenkosten bezahlen.

Ausserdem, nach der Rechnung sind die nachzuzahlende Kosten nur zw. 01/2003 und 12/2003 entstanden für Kaltwasser, wobei ich 9 mal mehr verbraucht habe als ein Jahr zuvor (Obwohl in 2002 wir waren zur 2 und in 2003 ich war allein!!!!)

Wie kann ich mich wehren?
Stichwörter: nachzahlungen + umzug

2 Kommentare zu „Umzug mit Nachzahlungen”

Gast Experte!

Hi,

dir hat deine vermieterin doch bestimmt eine "ordnungsgemäße prüffähige" nebenkostenabrechnung erstellt !?

lass dir die belege der abrechnung vorlegen, das ist dein recht, erstellt deine vermieterin keine prüfbare abrechnung, kannst Du einspruch erheben und die zahlung verweigern.

Die abrechnung muß aufgeschlüsselt sein und von Dir prüfbar.

Gruß

Gast Experte!

Ich habe die Rechnung, aber es steht nur die Wassermenge die ich verbraucht habe!!! Sehr detailliert ist es nicht und der Unternehmer,der die Rechnung erstellt hat trägt die selbe Nachname sowie meine Vermieterin (Vater, Cousin, Onkel... vielleicht).

Verteilt auf den 2 Jahren die Nachzahlungen erhöhen meine Nebenkosten von 50 % sonst für ein Jahr sind die auf 73% prozent erhöht.

Was sollte ich noch anfordern?

Gruss

lin4jo

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.