Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo

Ich komme gerade von einer Wohnungsbesichtigung! Leider war der Vermieter nicht da, und der Hausverwalter hatte keine Ahnung!
Also muss ich Euch fragen!
Die besichtigte Wohnung befindet sich eigentlich in einem guten Zustand, allerdings hab ich folgende Mängel entdeckt:

- Innenwände müssen gestrichen werden
- Fehlende Duschkabine im Bad
- Fehlender WC Sitz im Bad
- Zustand der Toilettenschüssel
- Fehlende Fensterbank am Küchenfenster
- Im Wohnzimmer muss ein neuer Teppich verlegt werden

Da der Vermieter einen Handwerklich begabten Mieter sucht, werde ich diese Arbeiten selber machen müssen!
Nun meine eigentliche Frage:
-Wer bezahlt die ganzen Materialkosten?
- Kann ich meine geleisteten Arbeitsstunden beim Vermieter geltent machen?
- Wie sichere ich mich hier am besten ab (Mietvertrag).

Vielen Dank

1 Kommentar zu „Frage zu Renovierungsarbeiten in einer Mietwohnung”

Gast Experte!

Klar, mach mit dem Vermieter schriftlich aus, das du die Wohnung vor dem Einzug Renovierst (derzeitige Mängel am besten schriftlich festhalten und vom Vermieter unterschreiben lassen), dann am besten deine Kosten, vielleicht Material bezahlt Vermieter, Arbeitsleistung Du, dafür aber Beispiel 1 Monat frei Wohnen oder so ähnlich <!-- s :) --><!-- s :) -->

Auf jedenfall schr. festhalten, damit es beim Auszug nicht irgendwann doch probleme gibt, es gibt Sachen die gibt es nicht <!-- s :) --><!-- s :) -->

Deine Renovierungsarbeiten ruhig gut bezahlen lassen, eine Fachfirme/Fachmann, würde es auch nicht kostenlos machen !

Ich würde den Vermieter das Material holen lassen und meine Arbeitsleistung mit der ersten Miete verrechnen

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.