Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Wir wohnen in einem relativ alten Haus, das nicht ausreichend isoliert ist. Wenn man neben dem Fenster steht, spürt man sichtlich wie die kalte Luft hereinströmt.
Dadurch muss man natürlich mehr heizen, bei einigen Mietern entstand sogar Schimmel.

Gibt es eine rechtliche Handhabe?
Wie kann man eine ausreichende Wärmedämmung einfordern?

Danke und Gruss,

Anja
Stichwörter: wärmedämmung

1 Kommentar zu „Wärmedämmung”

Elli aktiver Benutzer

Hi,

du kannst sogar recht viel machen.

Setz am besten ein Schreiben auf, indem du deinen Vermieter aufforderst Isoliermaßnahmen vorzunehmen.

Bei mir im Haus herrscht eine ähnliche Sachlage. Das Haus ist aus den 60ern - weder im Mauerwerk noch an den Fenstern richtig isoliert.

Vermieter wollte keinen Handgriff machen, also hab' ich das selbst in die Hand genommen. Die Fenster habe ich selber abgedichtet (Tesa-Moll, Baumarkt) und hat mich gute 40 € gekostet. Er wollte natürlich nicht zahlen, also hab ich den Betrag von der Netto-Miete abgezogen. Vom Mieterbund her weiß ich, dass das rechtens ist und so konnte er nichts dagegen machen.

Was das Mauerwerk angeht, kannst du die Miete mindern. Auf der Seite
http://www.ra-kotz http://www.ra-kotz.de <!-- w --> gibt es im Bereich Mietrecht eine Minderungsliste mit Prozent.

Solche Sachen sind recht pikant, am besten den Mieterbund mit zur Hilfe nehmen.

Grüssle
~ Elli

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.